+
Diese Grafik zeigt ein Erdbeben der Stärke 6.0, aber aus dem Jahr 2014 (Symbolfoto).

Was war los?

Erdbebenalarm in Kalifornien - aber keiner spürt etwas

Nach einer Warnung des US-Erdbebenzentrums rechneten Medien in Kalifornien zunächst mit einem Erdbeben der Stärke 6,8 - doch dann kam alles ganz anders.

Das US-Erdbebenzentrum hat Bewohner in St. Barbara, Kalifornien vor einem Erbeben der Stärke 6,8 alarmiert. Ein Beben dieser Stärke kann richtig Schaden anrichten. Doch die Seismographen bewegten sich nicht. „Die Warnung hat in mehr als nur einem Newsroom Alarmglocken ausgelöst“, kommentierte der Sender ABC7

Doch ABC7 hat in der Redaktion einen Seismographen installiert, um über eventuelle Beben Bescheid zu wissen. Im Falle eines Erdbebens oder einer Erschütterung, blinkt sofort ein Blaulicht, schreibt der Sender auf seiner Webseite. Doch am Mittwoch ging kein Licht an und die Nadel am Seismographen bewegte sich nicht.

Insofern war ABC7 über die Nachricht der USGS verwundert. Zu Recht, wie sich später herausstellte. Dem Zentrum war ein Fehler unterlaufen.

Der Grund für den Erdbebenalarm

Forscher des California Institute of Technology in Pasadena hatten Daten des schweren Erdbebens von 1925 ausgewertet und diese am Mittwochnachmittag (Ortszeit) mit der Jahreszahl 2025 irrtümlich per Mail an das US-Erdbebenzentrum weitergeleitet, wie die Medien berichteten. 

Bei dem Beben im Juni 1925 starben 13 Menschen, große Teile von Santa Barbara wurden zerstört. Kalifornien liegt an der Schnittstelle von zwei tektonischen Platten, daher wird die Region häufig von Erdbeben heimgesucht.

Die Warnung wurde nach wenigen Minuten als Falschmeldung erkannt und gelöscht.

dpa/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare