+
Der geschätzt 40 bis 50 Meter tiefe Krater in Nordhausen war bei einem Erdfall am Freitagabend entstanden. Foto: Jessica Piper

Erdfall in Nordhausen: Beschädigte Gebäude nicht zu retten

Nordhausen (dpa) - Der Erdkrater in Nordhausen soll nicht sofort wieder verfüllt werden. Zunächst sollten Daten von Messpunkten ausgewertet werden, sagte die Sprecherin des Landratsamtes Nordhausen, Jessica Piper, nach einer Beratung mit Fachleuten.

Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) wollte sich am Nachmittag vor Ort ein Bild über den Erdfall machen, der am Freitagabend Teile zweier Gebäude in ein riesiges Loch hatte rutschen lassen. Die beiden Verwaltungsgebäude sind laut der Sprecherin nicht mehr zu retten. Bei dem bereits zweiten Erdfall binnen sechs Jahren auf dem Gelände in Nordhausen war niemand verletzt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit
Nyaru Menteng (dpa) - Der weltweit einzige bekannte weiße Orang-Utan, ein Weibchen namens Alba, darf zurück in die Freiheit. Das etwa sechs Jahre alte Tier - ein Albino …
Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Nach der Messerattacke in einer Schule in der russischen Stadt Perm ist gegen zwei Schüler Haftbefehl erlassen worden.
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018
Tel Aviv (dpa) - Ein stark übergewichtiger Igel, der in einem israelischen Zoo auf Diät gesetzt werden musste, hat einen schlankeren Start ins neue Jahr geschafft.
Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018
Trotz Schweinepest-Alarm: Tierschutzaktivisten warnen vor Massenjagd auf Wildschweine
Die Lobbygruppe Animal Rights Watch hat eindringlich vor einer Massenjagd auf Wildschweine zur Verhinderung der Afrikanischen Schweinepest gewarnt.
Trotz Schweinepest-Alarm: Tierschutzaktivisten warnen vor Massenjagd auf Wildschweine

Kommentare