+
Die Gasförderplattform "Hercules 265" vor der US-Küste Lousianas

Arbeiter bohrten Gasblase an

Erdgasplattform vor US-Küste explodiert

Louisiana - Vor der Küste von Louisiana ist im Golf von Mexiko eine Gasförderplattform  explodiert. Die Arbeiter hatten zuvor offenbar eine unerwartete Gasblase angebohrt.

Eine Gasförderplattform ist vor der Küste der USA explodiert. Nach Angaben von CNN wurde bei dem Unglück am späten Dienstagabend (Ortszeit) im Golf von Mexiko niemand verletzt. Vom Büro für Sicherheit und Umweltschutz hieß es, dass auch kein Öl ausgelaufen sei.

Die „Hercules 265“ genannte Plattform liegt vor der Küste Louisianas. Der Südstaat war vor drei Jahren schwer durch die Ölkatastrophe nach der Explosion der Plattform „Deepwater Horizon“ getroffen worden.

Die Arbeiter hatten offenbar eine unerwartete Gasblase angebohrt und so das Erdgas entweichen lassen. Die Plattform wurde sofort evakuiert. Als „Hercules“ explodierte, war keiner der 44 Arbeiter mehr an Bord. Sie hatten eine unbemannte Plattform zur Förderung vorbereiten wollen. Der Unglücksort liegt knapp 100 Kilometer südlich der Küste.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare