Erdrutsch unterbricht Gasversorgung in Kolumbien

Bogotá - Die Gasversorgung im Südwesten Kolumbiens ist von einem neuen Erdrutsch unterbrochen worden. Das Unglück forderte schon erste Opfer.

Eine vom Regen ausgelöste Geröll-Lawine zerstörte am Donnerstag eine Gas-Pipeline im Departement Tolima, über die ein Großteil der südwestlichen Region versorgt wird. Die Reparaturen in der Umgebung der Ortschaft Herveo werden voraussichtlich mehrere Tage dauern, wie ein Sprecher des Gastransport-Unternehmens TGI nach Angaben des Senders Radio Caracol berichtete. Am Montag hatte ein Erdrutsch drei Häuser im Ort Moncayo, im ebenfalls südwestlichen Departement Nariño, verschüttet. Zunächst wurden zwei Tote geborgen, 13 Menschen wurden noch vermisst.

Am Sonntag zerbrach bereits im Osten Kolumbiens eine Erdöl-Pipeline, nach Angaben des Erdölunternehmens Ecopetrol ebenfalls wegen eines Erdrutsches. Das ausgelaufene Öl landete im Fluss Pamplonita. Die Wasserversorgung aus dem Fluss für die Stadt Cúcuta (etwa 900 000 Einwohner) wurde für mindestens zwei Wochen unterbrochen. Die winterliche Regenzeit hat in Kolumbien in den vergangenen drei Monaten bereits 156 Tote verursacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weg damit: Bagger zerstört Riesen-Hakenkreuz in Hamburg 
Vor genau einer Woche fand ein Baggerfahrer zufällig ein monströses Hakenkreuz unter der Erde eines Sportplatzes. Nun rückte der Bagger an und setzte dem Nazi-Symbol ein …
Weg damit: Bagger zerstört Riesen-Hakenkreuz in Hamburg 
Die Hoffnung stirbt zuletzt: Marine gibt Suche nach verschollenem U-Boot nicht auf
Die Hoffnung schwindet. Die „ARA San Juan“ ist nun seit über einer Woche verschwunden. An Bord befanden sich 44 Leute - die Suche geht weiter. 
Die Hoffnung stirbt zuletzt: Marine gibt Suche nach verschollenem U-Boot nicht auf
Student droht mit Amoklauf an der Uni Trier
Eine Amokdrohung an der Trierer Uni hält die Polizei stundenlang in Atem. Zwar nimmt sie den Tatverdächtigen am Morgen fest. Damit ist der Einsatz aber noch nicht vorbei.
Student droht mit Amoklauf an der Uni Trier
Demenzrisiko in Europa sinkt
Wenn Vergessen zur Krankheit wird: Viele Menschen fürchten, im Alter dement zu werden. Doch Demenz ist nicht nur Schicksal. Ärzte berichten über eine erfreuliche …
Demenzrisiko in Europa sinkt

Kommentare