+
Bei einer groß angelegten Razzia gegen kriminelle Hacker wurden mehr als 300 Computer und Datenträger sichergestellt. Auch in den Niederlanden, Luxemburg, Frankreich und Kanada fanden Razzien statt. Foto: Julian Stratenschulte/Symbolbild

Fast 700 Polizisten im Einsatz

Großrazzia gegen Hacker: Polizei verbucht Erfolg

Koblenz - Nach mehreren Untersuchungen gegen kriminelle Hacker in allen 16 Bundesländern informieren die Ermittler heute in Koblenz über Details der Durchsuchungen.

Am Dienstag waren Wohnungen und Firmenräume von 170 Verdächtigen gefilzt worden. Hinzu kamen Durchsuchungen in den Niederlanden, Luxemburg, Frankreich und Kanada. Fast 700 Polizisten und drei Staatsanwälte stellten mehr als 300 Computer und Datenträger sicher. Zwei Männer aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland kamen in Untersuchungshaft.

Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Koblenz sollen die mutmaßlichen, weltweit agierenden Hacker für andere Internetkriminelle sogenannte Hackertools bereitgestellt haben. Mit ihrer Hilfe lasse sich Schadsoftware für Antivirenprogramme unsichtbar machen, um so beispielsweise Passwörter und Bankdaten auszuspionieren. Damit könnten Bürger betrogen und auch erpresst werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare