+
Nach Angaben des Polizeisprechers wird der beschädigte ICE von Kriminaltechnikern untersucht. Foto: Holger Hollemann/Symbolbild

Keine Verletzten

Ermittler rätseln nach Schüssen auf ICE in Frankfurt

Nachdem mit einem Luftgewehr auf einen ICE geschossen wurde, sucht die Polizei nach den Tätern.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den Luftgewehr-Schüssen auf einen ICE in Frankfurt sucht die Polizei nach den bislang unbekannten Schützen. Wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte, wird weiterhin gegen die unbekannten Täter wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Bislang gebe es keine konkreten Erkenntnisse, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. "Wir hoffen darauf, dass sich mögliche Zeugen im Laufe der Woche melden", fügte er hinzu.

Drei Männer hatten am Montag mit mindestens einem Luftgewehr auf einen ICE in Frankfurt geschossen, der auf dem Weg nach Essen war. Als der Zug gegen 15.30 Uhr in einem Wald zwischen Frankfurt-Louisa und Frankfurt-Stadion unterwegs war, sollen die Schüsse gefallen sein. Mehrere Scheiben des Zuges wurden beschädigt, aber niemand verletzt, wie die Bundespolizei in Frankfurt berichtete.

Nach Angaben des Polizeisprechers wird der beschädigte ICE nun von Kriminaltechnikern untersucht. Im Laufe der Woche - wahrscheinlich am Donnerstag - dürften erste Ergebnisse vorliegen. Die etwa 400 Reisenden mussten den Zug im Fernbahnhof Flughafen verlassen und auf andere Züge umsteigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau joggt Feld entlang - plötzlich rennt blutrünstiger Hund auf sie zu
Eine Frau joggt nichtsahnend an einem Feld entlang - doch plötzlich kommen zwei Hunde, beide nicht an der Leine. Eines der Tiere beißt drauf los.
Frau joggt Feld entlang - plötzlich rennt blutrünstiger Hund auf sie zu
Wetterdienst erwartet erste nennenswerte Schneefälle
Offenbach (dpa) - Deutschland steht der erste nennenswerte Schnee des Herbstes bevor. Vor allem in den Mittelgebirgen sollen heute bis zu 15 Zentimeter fallen, wie der …
Wetterdienst erwartet erste nennenswerte Schneefälle
Betrunkene pöbeln rum - als junger Mann eingreift, kommt Eisenstange ins Spiel
Ein brutaler Vorfall mit einer Eisenstange beschäftigt die Polizei. Die Ermittlungen laufen. 
Betrunkene pöbeln rum - als junger Mann eingreift, kommt Eisenstange ins Spiel
Wenn der Partner schlägt und tötet
Frauenministerin Franziska Giffey möchte mehr Hilfe für Opfer häuslicher Gewalt. Um das zu erreichen, startet sie ein neues Förderprogramm. Es gab 2017 fast 140.000 …
Wenn der Partner schlägt und tötet

Kommentare