+
Eine Boeing 777-200 der Malaysia Airlines: Auch die Maschine des verschwunden Malaysia Fluges MH370 war eine Boeing 777-200. Foto: Valerie Kuypers/Archiv

Ermittler: Suche nach MH370-Wrack bleibt womöglich erfolglos

Canberra (dpa) - Gut zwei Jahre nach dem Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flugzeugs mit der Flugnummer MH370 sinken die Chancen, das Wrack in dem vermuteten Suchgebiet noch zu finden.

"Wir müssen die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass wir das Flugzeug nicht finden", sagte Martin Dolan, Chef der australischen Transportsicherheitsbehörde (ATSB), der britischen Zeitung "Guardian". Australien koordiniert die Wrack-Suche 2000 Kilometer westlich von Perth. Fast 90 Prozent des Suchgebiets sind bereits abgesucht - ohne Erfolg. MH370 war im März 2014 mit 239 Menschen an Bord spurlos verschwunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Der Mord hatte auf den Philippinen für Aufsehen gesorgt, nun sind die mutmaßlichen Täter nach internationaler Fahndung gefasst. 
Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt - mit fatalen Folgen. 
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Die US-Waffenlobby National Rifle Association (NRA) gilt als eine der mächtigsten Lobby-Gruppen in den USA. Die NRA hat sich der Verteidigung des zweiten …
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Sie werden angepöbelt, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit …
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“

Kommentare