+
Bei einem Zugunglück in Hessen sind am Dienstag 26 Menschen verletzt worden.

26 Verletzte

Verletzte und Sperrungen nach Bahnunfällen

Kassel - Folgenreiche Zugunglücke: In Hessen kollidiert auf einem Bahnübergang ein Zug mit einem Lastwagen, in Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt Düsseldorf entgleisen fünf Wagen mit einem gefährlichen Gas.

Bei zwei Bahnunglücken in Deutschland sind mehr als zwei Dutzend Menschen verletzt worden - es kam zu langwierigen Sperrungen und Verspätungen. Im hessischen Großen-Buseck stieß ein mit etwa 140 Passagieren besetzter Zug, in dem auch eine Kindergartengruppe saß, am Dienstagabend mit einem Lastwagen zusammen. In Nordrhein-Westfalen entgleisten in Düsseldorf mehrere Waggons mit einem gefährlichen Gas, was zu Sperrungen auf der vielbefahrenen Strecke zwischen Düsseldorf und dem Ruhrgebiet führte.

In Mittelhessen wurden 24 Reisende, der Lkw-Fahrer und ein Mitarbeiter einer angrenzenden Firma leicht verletzt. Der Schaden an Bahn, Lkw und einer Signalanlage wurde auf mehr als 230 000 Euro geschätzt. Der Lastwagen-Fahrer war ersten Ermittlungen zufolge wegen eines Staus auf dem Bahnübergang stehengeblieben, als sich die Halbschranken schlossen. Trotz Notbremsung konnte der Lokführer den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Unverletzt blieb die Kindergartengruppe, die an Bord des Zuges war. In ersten Berichten war von einer Schülergruppe die Rede gewesen.

Im Düsseldorf führte das Unglück im Bahnverkehr zu Dutzenden Ausfällen, Umleitungen und Verspätungen. Am Dienstagabend waren fünf Kesselwagen mit dem gefährlichen Gas Propylen aus dem Gleis gesprungen. Einer der Waggons kippte auf die Seite. Die Feuerwehr ging von hoher Brand- und Explosionsgefahr aus. Nach der Vollsperrung ist die vielbefahrene Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und dem Ruhrgebiet inzwischen wieder frei. „Die Züge des Fern- und Nahverkehrs fahren wieder weitgehend planmäßig“, teilte die Deutsche Bahn mit, nachdem die Sperrung nach 45 Minuten - und damit früher als geplant - aufgehoben wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Nach einer Geschäftsreise wird eine Mutter von ihrem Sohnemann am Flughafen mit herzlichen Worten empfangen. Auf Herumstehende macht die Rückkehrerin einen eher weniger …
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein …
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in …
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer
Ein vermutlich alkoholisierter Autofahrer ist für drei schwerverletzte Kinder verantwortlich. Bei einem Manöver auf der A8 verlor der 56-jährige Mann die Kontrolle über …
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.