+
Kai Diekmann bestreitet den Vorwurf sexueller Belästigung. 

Herausgeber der "Bild"-Gruppe

Kai Diekmann wegen sexueller Belästigung angezeigt

Potsdam - Kai Diekmann, derzeit noch Herausgeber der "Bild"-Gruppe, sieht sich mit dem Vorwurf sexueller Belästigung konfrontiert. Er bestreitet das.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam sagte, dass eine Anzeige eingegangen sei und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Der Vorwurf werde nun geprüft. Dem "Spiegel" (Ausgabe 2/2017) zufolge wirft eine Mitarbeiterin des Springer-Verlags Diekmann vor, sie nach einer Klausurtagung in Potsdam im Sommer belästigt zu haben. Diekmann bestreitet das.

Diekmanns Rechtsanwalt Otmar Kury teilte mit: "Der gegen Herrn Diekmann erhobene Vorwurf ist haltlos, und wir haben vollstes Vertrauen in die Arbeit der Ermittlungsbehörden."

Springer-Sprecherin Edda Fels sagte der Deutschen Presse-Agentur, sie könne die Angaben des Nachrichtenmagazins bestätigen. Das Unternehmen habe die Vorwürfe mit Hilfe externer Rechtsexperten untersucht und mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln kein strafbares Verhalten Diekmanns festgestellt.

"Die Ergebnisse haben wir mit Einverständnis von Herrn Diekmann an die Staatsanwaltschaft zur rechtsverbindlichen Klärung weitergegeben. Dort wird der Vorgang nun untersucht." Es gebe keinen Zusammenhang zur Entscheidung Diekmanns, das Unternehmen Ende Januar 2017 zu verlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rebecca Reusch noch immer vermisst: Suche eingestellt - nun äußert sich die Familie
Seit über drei Monaten fehlt jede Spur von Rebecca Reusch aus Berlin. Mittlerweile wurde die Suche nach dem Mädchen eingestellt, nun äußerte sich die Familie in einem …
Rebecca Reusch noch immer vermisst: Suche eingestellt - nun äußert sich die Familie
Sechsjährige in Potsdam für 22 Stunden verschwunden
Was sich in Potsdam abgespielt hat, klingt wie der Alptraum vieler Eltern: Ein Mädchen verschwindet in einem Möbelhaus - 22 Stunden lang. Es gibt eine Festnahme. War es …
Sechsjährige in Potsdam für 22 Stunden verschwunden
Findelhund Jack macht Polizei-Karriere
Polizisten finden vor zweieinhalb Jahren bei Flensburg einen Welpen - ausgesetzt zwischen Euro-Paletten. Schnell erkennen sie, dass in dem Rüden mehr steckt als ein …
Findelhund Jack macht Polizei-Karriere
Asteroid fliegt um 1:05 Uhr knapp an der Erde vorbei 
In der Nacht zum Sonntag fliegt ein Asteroid knapp an der Erde vorbei. Es bestehe zwar keine Gefahr, beruhigen Experten, die Nasa sieht ihn aber dennoch als „Bedrohung“.
Asteroid fliegt um 1:05 Uhr knapp an der Erde vorbei 

Kommentare