+
Ein Radfahrer hat einer Frau in Berlin Säure ins Gesicht gespritzt (Symbolbild). Foto: Frank Rumpenhorst

Schon fünfte Attacke

Erneut Frau in Berlin mit Säure angegriffen

Ein Radfahrer hat eine Frau in Berlin nachts mit einer reizenden Flüssigkeit bespritzt. Für die Hauptstadt ist es bereits der fünfte Fall dieser Art seit Dezember.

Berlin (dpa) - Die Fälle häufen sich: Ein Radfahrer hat einer Frau in Berlin Säure ins Gesicht gespritzt. Es ist in der Hauptstadt schon der fünfte Fall dieser Art seit Dezember.

Wie die Polizei mitteilte, war die 27-Jährige in der Nacht zum Dienstag zu Fuß im Ortsteil Friedrichshain unterwegs, als sie von einem Radfahrer mit der Flüssigkeit bespritzt wurde. Laut Feuerwehr handelte es sich um eine Säure. Genaueres war am Morgen noch nicht bekannt. Die Frau kam mit einer Verletzung am Auge in die Klinik.

Der Vorgang ähnelt einem Fall vom Januar, bei dem ein Fahrradfahrer eine ebenfalls 27-jährige Frau in Prenzlauer Berg attackiert hatte. Im Dezember hatte ein Radfahrer zudem drei Frauen mit einer hautreizenden Flüssigkeit angegriffen. Bei mindestens einem der Angriffe handelte es sich um Batteriesäure. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt.

Polizeimitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Zahl der Toten in China steigt - doch erste Behandlungserfolge gemeldet
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten in China ist weiter drastisch gestiegen. Zugleich werden aber inzwischen erste Behandlungserfolge gemeldet. 
Coronavirus: Zahl der Toten in China steigt - doch erste Behandlungserfolge gemeldet
Chihuahua Norbert fand grausamen Tod: Gericht fällt Urteil gegen Täter 
Chihuahua Norbert aus Waldsolms fand grausamen Tod: Nun hat das Amtsgericht Wetzlar ein Urteil gegen den Täter gefällt. Zuvor war der Fall in Limburg verhandelt worden.
Chihuahua Norbert fand grausamen Tod: Gericht fällt Urteil gegen Täter 
Coronavirus: Staaten planen  Evakuierungsmaßnahmen
Mehr als 50 Tote, fast 2000 Infizierte. Ein Experte geht von einem langen Kampf gegen das Coronavirus aus. Bei einem Verdachtsfall in Berlin fällt der Test negativ aus.
Coronavirus: Staaten planen  Evakuierungsmaßnahmen
Dublin: Drei Tote Kinder in Haus entdeckt - Ermittler finden mysteriösen Zettel
Was hat sich dort nur zugetragen? In einem Wohnhaus in der irischen Hauptstadt Dublin wurden drei Kinderleichen und ein mysteriöser Zettel gefunden. 
Dublin: Drei Tote Kinder in Haus entdeckt - Ermittler finden mysteriösen Zettel

Kommentare