+
Ein Radfahrer hat einer Frau in Berlin Säure ins Gesicht gespritzt (Symbolbild). Foto: Frank Rumpenhorst

Schon fünfte Attacke

Erneut Frau in Berlin mit Säure angegriffen

Ein Radfahrer hat eine Frau in Berlin nachts mit einer reizenden Flüssigkeit bespritzt. Für die Hauptstadt ist es bereits der fünfte Fall dieser Art seit Dezember.

Berlin (dpa) - Die Fälle häufen sich: Ein Radfahrer hat einer Frau in Berlin Säure ins Gesicht gespritzt. Es ist in der Hauptstadt schon der fünfte Fall dieser Art seit Dezember.

Wie die Polizei mitteilte, war die 27-Jährige in der Nacht zum Dienstag zu Fuß im Ortsteil Friedrichshain unterwegs, als sie von einem Radfahrer mit der Flüssigkeit bespritzt wurde. Laut Feuerwehr handelte es sich um eine Säure. Genaueres war am Morgen noch nicht bekannt. Die Frau kam mit einer Verletzung am Auge in die Klinik.

Der Vorgang ähnelt einem Fall vom Januar, bei dem ein Fahrradfahrer eine ebenfalls 27-jährige Frau in Prenzlauer Berg attackiert hatte. Im Dezember hatte ein Radfahrer zudem drei Frauen mit einer hautreizenden Flüssigkeit angegriffen. Bei mindestens einem der Angriffe handelte es sich um Batteriesäure. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt.

Polizeimitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare