Erneut Geiselnahme in Frankreich

Mülhausen - Im Elsass ist offenbar ein Familienstreit eskaliert. Ein Mann nahm zwei Geiseln und verlangte, mit seiner Frau zu sprechen. Die Polizei beendete die Geiselnahme.

In Frankreich hat sich erneut eine Geiselnahme ereignet. Ein Mann habe am Dienstagmittag zwei Menschen in einer Sozialeinrichtung in Mülhausen/Elsass als Geiseln genommen, berichtete der Radiosender France Info. Der Mann verlange, mit seiner Ex-Frau zu sprechen.

Lesen Sie auch:

Geiselnahme: Polizei stürmt Kindergarten

Eine Spezialeinheit der Polizei sei alarmiert worden. 20 Polizisten und zwei Feuerwehrleute hätten die Einrichtung abgesperrt. Sie konnten die Geiselnahme unblutig beenden.

Am Montag hattte ein Mann in einer Vorschule in Besancon fünf Kinder und eine Betreuerin als Geiseln. Die Polizei überwältigte den Täter und nahm ihn fest.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare