+
Seehund "Egon" wird nun aufgepäppelt, bevor es für ihn wieder in die Freiheit geht

Erschöpfter Seehund aus Elbe gerettet

Stade - Ein Seehund aus Holland hatte sich an Weihnachten in die Elbe verirrt. Völlig erschöpft fanden ihn Passanten im Sand liegend. Die Geschichte einer tierischen Rettungsaktion:

Spaziergänger hatten den Seehung am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr am Strand von Bassenfleth im Kreis Stade erschöpft im Sand liegend gefunden. Sie verständigten die Polizei. Vor Ort kamen den Beamten dann nach Rücksprache mit der Seehundstation Norddeich drei Feuerwehrleute zur Hilfe. Mit vereinten Kräften gelang es ihnen, den Seehund, den sie auf den Namen "Egon" tauften, einzufangen.

Anschließend wurde er zur Seehundstation gebracht. Dort stellte eine Mitarbeiterin anhand einer Erkennungsmarke fest, dass "Egon" aus Holland kommt. Nach seinem weihnachtlichen Schwimmausflug wird er nun aufgepäppelt, bevor er später wieder ausgewildert wird.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Seit einigen Wochen schwebt eine radioaktive Wolke über Europa. Bisher ging man davon aus, dass ein Atomunfall in Russland die Schuld trägt. Nun äußerte sich die …
Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Hamburg (dpa) - Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte auf dem Platz im Stadtteil …
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Ein Hund machte seine Besitzer auf einen weiblichen Leichnam im Wald aufmerksam. Nun äußert die Polizei einen äußerst tragischen Verdacht, um wen es sich bei der Toten …
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat
Fast 30 Jahre nach dem grausamen Mord an einer 38-Jährigen wird dem Täter nun der Prozess gemacht. 
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat

Kommentare