Erste Tschechin gebiert mit Spenderherz

Prag - Trotz eines Spenderherzes hat eine Frau in Prag ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Insgesamt sind weniger als 100 Fälle bekannt, bei denen die Geburt glücklich verlief.

Eine Frau mit einem transplantierten Herzen hat in Prag ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Trotz gewisser Risiken sei eine solche Geburt erstmals in Tschechien gelungen, sagte Professor Jan Pirk am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Ihm seien weniger als 100 vergleichbare Fälle weltweit bekannt, sagte der Chef des IKEM-Herzzentrums in Prag.

Pirk hatte der Frau vor zweieinhalb Jahren ein neues Herz eingepflanzt. Am Freitag sollten die 30-jährige Mutter und ihr Kind das Krankenhaus bereits wieder verlassen können. Das Mädchen wog bei der Geburt vor einer Woche 2580 Gramm und war 44 Zentimeter groß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare