+
Breana Gowland folgt dem Sarg mit ihrem toten Baby Baxtor nach der Beerdigung

Erstes Erdbebenopfer in Neuseeland bestattet

Christchurch - Nach dem verheerenden Erdbeben in Neuseeland ist am Montag das erste Opfer der Naturkatastrophe, ein fünf Monate alter Junge, bestattet worden. Die offizielle Zahl der Toten stieg auf 148.

Dutzende Verwandte und Freunde versammelten sich in einer kleinen Kapelle in Christchurch zu einer Trauerfeier für einen fünf Monate alten Jungen, der bei dem Beben am vergangenen Dienstag im Schlaf von herabstürzendem Mauerwerk erschlagen worden war.

Erdbeben in Neuseeland: Dutzende Tote und Verletzte

Erdbeben in Neuseeland: Dutzende Tote

In der Kapelle wurden auf einer Leinwand Fotos des Jungen gezeigt und das Lied “Angel“ von Sarah McLachlan gespielt. “Wir sind dankbar für die Unterstützung und Segenswünsche aus Neuseeland und der ganzen Welt“, sagte der Großonkel des Kindes. “Wir wollen ihm heute in Frieden und Würde Lebewohl sagen.“

Die offizielle Zahl der Todesopfer stieg am Montag auf 148.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Franz Burda im Alter von 84 Jahren gestorben
Offenburg - Franz Burda, Sohn des Verlegerehepaares Aenne und Franz Burda senior, ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 84 Jahren in Offenburg.
Franz Burda im Alter von 84 Jahren gestorben
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten
Melbourne (dpa) - Australiens Regierung will die Suche nach dem verschollenen Flug MH370 trotz Kritik der Opferfamilien nur wieder aufnehmen, wenn neue Fakten ans …
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten
Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor
Dresden (dpa) - In einem Großeinsatz ist die Bundespolizei im Großraum Dresden gegen eine mutmaßliche internationale Diebesbande vorgegangen. Gut 30 Objekte wurden am …
Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor
Mutter soll minderjährige Tochter online für Sex angeboten haben
Hildesheim - Es ist ein schrecklicher Vorwurf: Eine Mutter soll eine ihrer damals noch minderjährigen Töchter im Internet für Sex angeboten haben. Am Mittwoch beginnt …
Mutter soll minderjährige Tochter online für Sex angeboten haben

Kommentare