+
Erstmals seit 21 Jahren ist vor Mallorca ein Buckelwal gesichtet worden.

Erstmals seit 21 Jahren: Buckelwal vor Malle gesichtet

Palma de Mallorca - Erstmals seit 21 Jahren ist vor Mallorca ein Buckelwal gesichtet worden. Die Besatzung eines Segelschiffes habe das Tier rund zwölf Seemeilen südwestlich des Cabrera-Nationalparks gesehen.

Das teilte das balearische Umweltministerium nach Presseberichten vom Dienstag mit. Die Segler hätten den Meeressäuger fotografiert und gefilmt. Experten der Universität Barcelona bestätigten anhand des Materials, dass es sich um einen Buckelwal (Megaptera novaeangliae) gehandelt hat.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Zuletzt war ein solches Tier 1989 in Gewässern der Balearen gesehen worden. Möglicherweise sei die Sichtung im September ein Indiz dafür, dass sich der Bestand der unter Artenschutz stehenden Buckelwale etwas erholt habe, meinte das Umweltministerium. Kürzlich sind auch Exemplare dieser bis zu 18 Meter langen und 30 Tonnen schweren Wale vor der spanischen Festlandküste sowie vor Italien gesehen worden. Experten vermuten, dass die Tiere über die Meerenge von Gibraltar in den Atlantik gelangen wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Hechingen - Notwehr, oder nicht? Darum geht es in einem Prozess gegen einen 53-Jährigen, der seinen Bruder erstochen haben soll. In der ersten Instanz gab es einen …
Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Lorch - Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge

Kommentare