Betreuerinnen quälten Heimkinder mit Nadeln

Berlin - Zwei frühere Heimerzieherinnen stehen in Berlin vor dem Landgericht. Sie sollen sechs Mädchen gequält und misshandelt haben. Die Schmerzen der Kinder waren ihnen egal.

Zum Prozessauftakt am Mittwoch verweigerten die Frauen die Aussage. Laut Anklage haben sie ihre Schützlinge von September 2008 bis Februar 2009 wiederholt misshandelt.

So sollen die Angeklagten die anfangs fünf bis 12 Jahre alten Kinder mit Reitgerten geschlagen oder mit Einwegspritzen und Pinnwandnadeln gestochen haben. Eine der Frauen soll einem Mädchen zur Strafe die Hand auf eine heiße Herdplatte gedrückt haben, bis sich das Kind verbrannte. An einem anderen Tag soll die Erzieherin den Kopf des Mädchens unter Wasser gedrückt haben, bis es keine Luft mehr bekam.

Den Mädchen, darunter vier Schwestern, soll eine Aussage vor Gericht möglichst erspart werden, sagte Opferanwalt Roland Weber am Rande des Prozesses. Die Erzieherinnen sind vom Dienst suspendiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australiens Vize-Premier stürzt über Affären-Serie
Nach einer Serie von Affären ist Australiens Vize-Premier seinen Job los. Premierminister Turnbull will an der Koalition mit der National Party aber festhalten. Am …
Australiens Vize-Premier stürzt über Affären-Serie
Haiti entzieht Oxfam vorerst die Arbeitserlaubnis
Mitarbeiter der Hilfsorganisation sollen auf der Karibikinsel Partys mit Prostituierten gefeiert und Sex als Gegenleistung für Unterstützung in Notsituationen verlangt …
Haiti entzieht Oxfam vorerst die Arbeitserlaubnis
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Ein 19-Jähriger erschießt 17 Menschen auf einem Schulgelände in Florida. Nun kam heraus, dass das Massaker womöglich von einem Polizisten hätte verhindert werden können.
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Da haben viele McDonald‘s Fans sicher gestaunt: Anstatt 3,99 Euro gibt es den Big Mac am Donnerstag für nur einen Euro. Aber das ist nicht die einzige Überraschung.
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht

Kommentare