+
Zumindest in Teilen Deutschlands wird es in der kommenden Woche wieder winterlich. Foto: Patrick Pleul

Es wird kühler - Schnee und Dauerfrost im Nordosten

Offenbach (dpa) - Der Winter gibt sich im Verlauf der kommenden Woche ein nächstes Stelldichein, zumindest in Teilen von Deutschland. Am Montag ist es zunächst nördlich einer Linie vom Emsland bis zur Lausitz noch meist trocken, während es im Süden nass und gewittrig wird.

In Mittelgebirgen kann es schon dann oberhalb von 600 Metern schneien, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Am Dienstag ziehen die Niederschläge in den kühleren Norden und Osten; dort können bis in tiefe Lagen Flocken fallen.

Wer Spaziergänge in verschneiten Mittelgebirgen plant, sollte sich allerdings auf kräftigen Wind einstellen. Mancherorts kann es nach Angaben des DWD sogar zu Schneeverwehungen kommen. Die Höchstwerte liegen zur Wochenmitte voraussichtlich nur noch bei null Grad im Nordosten, im Südwesten noch bei sieben Grad. In den darauffolgenden Tagen kühlt es weiter ab mit Dauerfrost im Nordosten. "Wie lange sich die kalte Winterluft hält und ob sich Väterchen Frosts weißer Mantel auch verbreitet über tiefe Lagen legt, bleibt aber noch abzuwarten", teilte DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann mit.

Wettervorhersage des DWD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland
Jede Menge Wärme bilanziert der DWD für den bisherigen Sommer - aber nicht ungewöhnlich viele heiße Tage. Das ändert sich jetzt: Pünktlich zum Beginn der Hundstage naht …
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland

Kommentare