+
Schock beim Nikolaus - Autofahrer rast in Menschengruppe (Symbolfoto).

Vieles ist noch unklar

Schock bei Nikolaus-Feier - Autofahrer rast in singende Menschengruppe

Sie wollten gemeinsam vor der Kirche an Nikolaus singen. Doch dann raste plötzlich ein Auto auf den Gehweg.  

Eschwege - Ein Autofahrer ist in Nordhessen in der Linkskurve von der Straße abgekommen und in eine Menschengruppe gerast. Erst eine Sitzgruppe stoppte die tragische Fahrt.

Zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 30 und 62 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt, wie die Polizei in Eschwege am Freitag mitteilte. Sie erlitten Prellungen und Schürfwunden und konnten vor Ort versorgt werden.

Zum Nikolausfest hatte sich die Gruppe in Großalmerode vor einer Kirche versammelt, um dort zu singen. 

Warum ist das Auto von der Straße abgekommen?

Ob der 52 Jahre alte Fahrer bei dem Vorfall am Donnerstag zu schnell unterwegs oder unachtsam war, blieb zunächst unklar. Dass der Mann absichtlich auf die Gruppe zuhielt, schloss die Polizei jedoch aus. Er war laut Polizei weder betrunken, noch hatte er Drogen genommen.

dpa/ AFP/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann zeigt Behörde großen Mittelfinger - die hat jetzt ein großes Problem
Aus Rache an einer Behörde hängt ein Anwohner einen gigantischen Mittelfinger in fünf Metern Höhe auf - und die Behörde kann nichts dagegen tun.
Mann zeigt Behörde großen Mittelfinger - die hat jetzt ein großes Problem
Böller verursachen Panik in Dortmunder Einkaufszentrum
Es ist der dritte Adventssamstag, das Einkaufszentrum mitten in der Dortmunder Innenstadt ist gerammelt voll als es plötzlich knallt. Besucher geraten in Panik - jemand …
Böller verursachen Panik in Dortmunder Einkaufszentrum
Angriffe auf Frauen in Nürnberg: Verdächtiger festgenommen
Binnen weniger Stunden greift ein Unbekannter drei Frauen in Nürnberg an und verletzt sie schwer. Danach flüchtet er. Fieberhaft sucht die Polizei nach dem Täter. Nun …
Angriffe auf Frauen in Nürnberg: Verdächtiger festgenommen
Vergewaltiger kannte den Namen des Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur
Im rätselhaften Fall einer Vergewaltigung in Wuppertal kam es bei „Aktenzeichen XY“ zu überraschend konkreten Hinweisen.
Vergewaltiger kannte den Namen des Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur

Kommentare