+
Klaus und Claus, zwei deutsche Hausesel stehen in Niedersachsen auf einer Weide mit Schafen. Foto: Carmen Jaspersen

Angriffe auf Herden

Esel sollen Schafe vor Wölfen schützen

Freiburg (dpa) - Die abschreckende Wirkung sogenannter Herdenschutzesel auf Wölfe wird derzeit an der Elbe in Niedersachsen getestet. Die beiden Hausesel sollen Schafe im Kehdinger Land bei Wolfsangriffen schützen.

Angeschafft hat sie der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mit Mitteln des Umweltministeriums in Hannover. Vom Wolfsbüro des NLWKN und der Uni Hildesheim wird das Projekt wissenschaftlich begleitet.

"Aus der Schweiz und den USA wird von positiven Erfahrungen berichtet. Dort werden Esel oft gemeinsam mit Hunden eingesetzt", sagt NLWKN-Sprecher Achim Stolz. "Das Projekt ist auf zwei Jahre ausgelegt." Zunächst gehe es um die Eingliederung der Esel in die Herde. Anschließend solle ihre Reaktion auf Hundeartige dokumentiert werden. "Das Projekt soll zeigen, ob und wie Esel erfolgreich im Herdenschutz eingesetzt werden können."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare