News-Ticker

Zwei Menschen erschossen: Täter war in NRW auf der Flucht - Polizei meldet Erfolg

In NRW sind nach Schüssen zwei Personen ums Leben gekommen. Laut Polizei ist ein SEK im Einsatz. Der Täter befindet sich auf der Flucht.

  • In Espelkamp in NRW gab es am Donnerstag Schüsse.
  • Die Polizei bestätigt zwei Todesopfer.
  • Der Täter ist laut offiziellen Angaben noch auf der Flucht.

Update vom 17. Juni, 17.55 Uhr: Nach tödlichen Schüssen mit zwei Opfern in Espelkamp in Nordrhein-Westfalen ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Die Festnahme erfolgte im niedersächsischen Diepenau, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Update vom 17. Juni, 16.05 Uhr: Nach den Ereignissen in Espelkamp, Nordrhein-Westfalen, führt die Polizei Bielefeld großräumige Fahndungsmaßnahmen durch. „Ein dringend tatverdächtiger 52-jähriger Mann aus Diepenau befindet sich derzeitig auf der Flucht“, meldete die Polizeistelle am Donnerstagnachmittag. Die Hintergründe der Tat seien Bestandteil der andauernden Ermittlungen.

Den bisherigen Informationen zufolge erschoss der mutmaßliche Täter eine Frau und einen 48-jährigen Mann. Beide erlagen noch am Tatort ihren Verletzungen. (vs)

Update vom 17. Juni, 15.30 Uhr: In Espelkamp in Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben der Polizei zwei Menschen erschossen worden. Während die Ermittler in den ersten Minuten nach der Tat eine Amoklage befürchteten, gingen sie wenig später von einem Tötungsdelikt aus. Ob und wie Täter und Opfer - ein Mann und eine Frau - sich kannten, bleibt zunächst von offizieller Seite aus noch ungewiss.

Ein Polizeisprecher sagte am Tatort, dass am Vormittag bei der Polizei ein Notruf eingegangen sei, dass in der Innenstadt von Espelkamp mehrere Schüsse gefallen seien. „Die Beamten haben hier im Bereich eines Wohnhauses eine Person mit Schussverletzungen aufgefunden, und unweit dieser Straße in einer Seitengasse eine weitere Person“, so der Sprecher.

Zahlreiche Rettungskräfte seien alarmiert worden: „Rettungsdienst, Notarzt, ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Letztendlich aber vergeblich: Wir müssen jetzt festhalten, dass wir es mit zwei Toten zu tun haben.“ Eine Mordkommission der Bielefelder Polizei habe die Ermittlungen übernommen. Zum Täter machte der Sprecher zunächst keine Angaben. Mit Blick auf Sorgen von Anwohnern sagte er: „Die Polizei hatte die Einsatzsituation vollständig im Griff. Es sind zahlreiche Beamte im Einsatz.“

Zwei Menschen erschossen: Täter in NRW auf der Flucht - Polizei gibt neue Einschätzung der Lage

Update vom 17. Juni, 14.05 Uhr: Die Polizei geht nach den Schüssen mit zwei Todesopfern in Espelkamp in NRW nach Informationen der dpa nicht mehr von einer Amoklage aus. Ein zunächst anders lautender Verdacht hatte sich demnach nicht bestätigt. Nach offiziellen Informationen der Bielefelder Polizei vom Donnerstag handelt es sich um ein Tötungsdelikt. Ob und in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter und die beiden Opfer - ein Mann und eine Frau - standen, blieb zunächst unklar.

Laut Tagesspiegel soll es sich vermutlich um eine Beziehungstat handeln. Das wird unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet. Hinweise auf ein politisches Motiv gebe es bislang nicht.

Zwei Menschen erschossen: Täter weiter auf der Flucht - SEK im Einsatz

Update vom 17. Juni, 13.45 Uhr: Nach dpa-Informationen befindet sich der Tatort in der Innenstadt von Espelkamp, eine 25 000-Einwohner-Stadt im Nordosten von NRW. Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei um einen Mann und eine Frau. Ein Tatort befindet sich nach ersten Angaben in einem Haus, der andere davor.

Laut Polizei ist ein Spezialeinsatzkommando (SEK) im Einsatz. Nach Informationen des Westfalen-Blatts wurden Polizeikräfte aus der ganzen Region zusammengezogen, um den Tatverdächtigen zu suchen.

Medienberichte, wonach es sich um eine Amoklage handelt, bestätigte die Polizei zunächst nicht. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine Informationen.

Zwei Menschen erschossen: Täter in NRW auf der Flucht - Polizei veröffentlicht erste Details

Update vom 17. Juni, 13.28 Uhr: In Espelkamp in Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben der Bielefelder Polizei zwei Menschen erschossen worden. Der Täter befinde sich noch auf der Flucht, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Update vom 17. Juni, 13.20 Uhr: Was genau in Espelkamp in Nordrhein-Westfalen am Donnerstagmittag passiert ist, ist noch unklar. Wie die dpa nun unter Berufung auf die Polizei berichtet, sollen zwei Menschen durch Schüsse verletzt worden sein. Berichte mehrerer Medien, wonach eine der beiden Personen gestorben sein soll, bestätigte die Polizei zunächst nicht. Nach dpa-Informationen waren die Schüsse in einem Haus in der Innenstadt gefallen. Der mutmaßliche Täter befindet sich offenbar auf der
Flucht. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Toter bei Schießerei in NRW - Polizei geht wohl von Amok-Lage aus

Ursprungsmeldung: Espelkamp - In der Innenstadt von Espelkamp im Kreis Minden-Lübbecke in NRW soll sich am Donnerstagmittag eine Schießerei ereignet haben. Das berichtet unter anderem der WDR unter Berufung auf die Polizei. Dabei sollen zwei Personen angeschossen worden sein, eine von ihnen wurde dabei offenbar tödlich getroffen. Wie der WDR unter Berufung auf die Polizei weiter berichtet, soll der Einsatz aktuell noch laufen.

Wie Bild berichtet, soll die Polizei erklärt haben, dass man aktuell von einer Amok-Lage ausgehe. Die zweite angeschossene Person sei demnach schwer verletzt, ein SEK soll sich vor Ort befinden.

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion