Etwa 30 Tote bei Zugunglück im Kongo

Nairobi - Bei einem Zugunglück sind im Kongo ersten Schätzungen zufolge 30 Menschen ums Leben gekommen.

Zahlreiche Menschen seien schwer verletzt worden, sagte der Sprecher der UN- Mission, Kemal Saiki, in Kinshasa. Ein Güterzug war den Angaben zufolge in der Nacht aus noch unbekannter Ursache im südlichen Landesinneren nahe der Stadt Kakenge entgleist. Eigentlich hätten keine Passagiere an Bord des Güterzuges sein dürfen, hieß es. Die UN hätten einen Hubschrauber an die Unglücksstelle geschickt.

Auch interessant

Kommentare