Nach der Germanwings-Katastrophe

Kommt jetzt EU-weit die Zwei-Personen-Regel?

Brüssel - Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine denken EU-Behörden über neue Empfehlungen für die Besetzung des Cockpits nach.

EU-Mitarbeiter erklärten am Freitag in Brüssel, sie berieten mit der Branche und den nationalen Regierungen darüber. Derzeit würden kurzfristige Maßnahmen geprüft, hieß es. „Wir sprechen über die Zahl der Personen im Cockpit.“ Es werde ermittelt, ob neue Empfehlungen angemessen und machbar seien.

Die größten deutschen Fluggesellschaften kündigten bereits an, dass sie die Zwei-Personen-Regel einführen wollen. Dabei sollte kein Pilot mehr allein im Cockpit bleiben. Laut Ermittlern soll der Copilot des abgestürzten Flugzeugs den Piloten ausgesperrt und die Maschine mit Absicht auf den Todeskurs gesteuert haben.

Wo sie bereits eingeführt wurde, sollte die Zwei-Personen-Regel den EU-Experten zufolge weniger der Beaufsichtigung des Piloten oder Copiloten dienen sondern der Sicherung des Cockpits vor Eindringlingen. In vielen Flugzeugen sei der Bereich auf der anderen Seite der Tür mit einer Kamera einsehbar. Wo diese fehle, brauche es hingegen eine zweite Person, die das Steuer verlasse und durch ein Sichtfenster in der Tür blicke.

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit EASA kann verbindliche technische Vorgaben nur für die Flugtauglichkeit von Maschinen machen. In anderen Fragen spricht sie aber Empfehlungen aus - diese können aber eine Grundlage für spätere Gesetze sein.

dpa

Germanwings-Absturz: Bilder vom Unglücksort, Trauer weltweit

Germanwings-Absturz: Einsatzbilder vom Unglücksort

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare