+
Der Strand am Sander See in Sand am Main hat die Bedingungen des EU-Tests nicht erfüllt.

Meisten im Norden

Diese deutsche Badestellen sind ungenügend

Berlin - Der EU-Bericht über die Wasserqualität von Gewässer fiel überdurchschnittlich gut aus. In Deutschland sind nur 13 der untersuchten Gebiete mangelhaft. Sehen Sie welche:

An fast allen Badestellen an deutschen Flüssen, Seen und Küsten ist der Sprung ins Wasser unbedenklich, geht aus einem Bericht der Europäischen Umweltagentur in Kopenhagen hervor. Bei 13 Badestellen bundesweit erfüllte die Wasserqualität die Mindestanforderungen jedoch nicht:

BAYERN 

Strand am Sander See in Sand am Main

Strand Kleinostheim in Mainaschaff (Mainparksee)

SCHLESWIG-HOLSTEIN 

Kurstrand Laboe (Ostsee)

Strand in Stein (Ostsee)

Badestelle Fleckeby (Schlei)

Badestelle Netzetrockenplatz in Schleswig (Schlei)

NIEDERSACHSEN

Freibad an der Ems in Jemgum

HESSEN

Perfstausee in Breidenstein

BADEN-WÜRTTEMBERG

Finsterroter See in der Gemeinde Wüstenrot

Rheinauer See bei Mannheim-Rheinau

Strandbad Eriskirch (Bodensee)

SAARLAND

Strand am Campingplatz Siersburg (Nied)

BERLIN

Badestelle Kleine Badewiese (Unterhavel)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Diese Bilder sorgen für Gänsehaut pur: In einer dramatischen Rettungsaktion mussten Eltern ihre Kinder im US-amerikanischen Dekalb aus einem brennenden Gebäude vom …
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Osnabrück (dpa) - Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt.
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Das ist das Unwort des Jahres
Im Rennen waren „Babycaust, „Atmender Deckel“ oder „Fake News“. Am Ende wurde aber ein ganz anderer Begriff zum „Unwort des Jahres“ gewählt.
Das ist das Unwort des Jahres

Kommentare