+

Das haben sie nun vor

32,6 Mio. Euro: So reagierten die Eurojackpot-Gewinner

Stuttgart - Erst langsam können sie ihr Glück fassen: Zwei Wochen nach dem größten Einzelgewinn der baden-württembergischen Lottogeschichte hat sich ein Ehepaar seine 32,6 Millionen Euro abgeholt.

"Bis wir wieder klar denken können, braucht es sicher noch einige Wochen. Diese Summe ist so unvorstellbar groß und schwer zu begreifen." Das sagte der Mann einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung der Staatlichen Toto-Lotto GmbH in Stuttgart zufolge.

Demnach hatte er mehr als zwei Wochen lang nicht gewusst, dass er ausgerechnet am Freitag, den 13. November, den Eurojackpot geknackt hatte. "Mein Mann prüft die Spielquittungen immer erst am Monatsende. Als er am Sonntag die Zahlen der letzten Wochen verglich, wurde er plötzlich kreidebleich", erinnert sich die Ehefrau. Das Paar aus Heilbronn hatte über mehrere Wochen einen Zufallstipp abgegeben. Der Spieleinsatz hatte bei 14 Euro gelegen.

"Wir hatten natürlich von dem Gewinn in der Region gehört. Dass ausgerechnet wir diejenigen sind lag außerhalb unserer Vorstellungskraft", sagte der Gewinner. Ein Anruf bei Toto-Lotto brachte Sicherheit.

Was die beiden mit dem Geld machen? "Wir möchten auf jeden Fall etwas zurückgeben und andere an unserem Glück teilhaben lassen. Das war uns sofort klar", sagte der Mann, dessen Identität aus Sicherheitsgründen nicht öffentlich gemacht wird.

In Berlin hatte im Juli ein Spieler bei "6 aus 49" den in diesem Jahr bisher größten Einzelgewinn in Deutschland von 33,8 Millionen Euro eingestrichen. Beim Eurojackpot sind Gewinne in dieser Höhe aber keine Seltenheit. Ein Spieler aus Finnland hatte im Juli 46 Millionen Euro gewonnen.

Das riskante Lotto-Experiment

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Vor einem Jahr sorgt in Mannheim ein Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Ein sogenannter Autoposer ohne Führerschein prallt mit einem Sportwagen gegen Autos und ein Haus. …
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht

Kommentare