Glückspilz kommt aus dem Wallis

Schweizer gewinnt 93 Millionen Euro

Bern - Ein Glückspilz in der Schweiz hat den Jackpot der Lotterie Euromillionen geknackt. Über den Gewinn von 93,948 Millionen Euro kann sich eine Spielerin oder ein Spieler aus dem Kanton Wallis freuen.

Das berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur sda am Samstag.

Die Kombination aus 01, 06, 26, 30, 37 sowie den Sternzahlen 5 und 8 habe den höchsten je in der Schweiz bei den Euromillionen erzielten Gewinn erbracht, teilte das Glücksspielunternehmen Loterie Romande mit. Den mit 190 Millionen Euro bislang höchsten Gewinn der europäischen Lotterie erzielte im August 2012 ein Ehepaar in Großbritannien. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei 1:59 Millionen. In der Schweiz gehören die Euromillionen neben dem Swiss Lotto zu den umsatzstärksten Glücksspielen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare