+
Europa will die Sterne der Milchstraße für eine dreidimensionale Himmelskarte vermessen.

Vermessung von Milliarden Sternen

Europa plant Himmelskarte in 3D

Darmstadt - Mit noch nie dagewesener Genauigkeit will die europäische Raumfahrtagentur Esa eine Milliarde Sterne der Milchstraße erfassen und eine Himmelskarte erstellen.

Die Kamera „Gaia“ ist am Donnerstag an Bord einer Sojus-Rakete vom Weltraumstation Kourou in Französisch-Guayana ins All gestartet. Sie soll eine dreidimensionale Karte unserer Galaxie, der Milchstraße, erstellen.

„"Gaia" wird fünf Jahre den Himmel abtasten - und das mit einer Präzision, wie sie bisher noch nicht möglich war“, sagte der Esa-Direktor für bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb, Thomas Reiter, im Satellitenkontrollzentrum in Darmstadt. Laut Hersteller Astrium ist die Kamera so genau, dass sie von der Erde aus eine 1-Euro-Münze auf dem Mond entdecken könnte. Insgesamt gibt es in der Milchstraße schätzungsweise mindestens 100 Milliarden Sterne.

„Gaia“ erreicht laut Plan Anfang 2014 ihren Arbeitsplatz in 1,5 Millionen Kilometer Höhe. Nach Zwischenschritten soll der Atlas des Himmels etwa im Jahr 2020 vorliegen. „Wir werden auch viele Objekte finden, die wir noch gar nicht kennen“, meinte Projektleiter Andreas Rudolph.

Erforscht werden neben der Position auch Temperatur, Helligkeit und Zusammensetzung der Sterne. Die Übersicht lasse auch Rückschlüsse zu auf das Woher und Wohin unserer Galaxie. Die Daten sollen zudem helfen, Unglücke zu vermeiden, wie etwa den verheerenden Einschlag eines Meteoriten in Russland im Februar 2013.

„Gaias“ Vorgängermission „Hipparcos“ hatte in den Jahren 1989 bis 1993 rund 100 000 Sterne mit hoher Präzision und etwa 2,5 Millionen Sterne mit geringerer Genauigkeit vermessen. „"Gaia" ist hier unser nächster Quantensprung“, sagte Rudolph. Nach Angaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist die Messgenauigkeit von „Gaia“ 50 mal höher als die genauesten Messungen von „Hipparcos“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.