Europaweite Razzia wegen Steuerbetrugs

Augsburg - Wegen Steuerbetrugs im Umfang von 120 Millionen Euro hat die Augsburger Staatsanwaltschaft quer durch Europa mehr als 100 Gebäude durchsuchen lassen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass eine Bande im In- und Ausland Scheinunternehmen gegründet hat, um mit manipulierten Abrechnungen der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) den Fiskus zu schädigen. Wie das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in München berichtete, wurden bei der Razzia am Donnerstag 30 Verdächtige festgenommen, davon 11 im Ausland. Außer in Bayern seien in Rheinland-Pfalz, Nordrhein- Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Baden-Württemberg, Sachsen, Berlin, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Spanien (Mallorca) und Schweden Objekte durchsucht worden.

Was ist die Finanztransaktionssteuer?

Was ist die Finanztransaktionssteuer?

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkes Erdbeben vor Alaska
Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist …
Starkes Erdbeben vor Alaska
Sportflugzeug stößt mit Hubschrauber zusammen
Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen ineinander. Vier Menschen haben keine Chance. Ob es weitere Opfer oder Verletzte gibt, ist noch offen - ebenso die …
Sportflugzeug stößt mit Hubschrauber zusammen
Erschütternder Bericht:  Warum dürfen Kinderschänder im Gefängnis KiKa schauen?
In einem Zeitungsbericht packt ein ehemaliger Mitarbeiter eines Maßregelvollzugs über den Alltag mit Kinderschändern aus. Er spricht über „triebsenkende Mittel“ und die …
Erschütternder Bericht:  Warum dürfen Kinderschänder im Gefängnis KiKa schauen?
Viele Lawinenabgänge in den Alpen
In Südtirol erreichen Lawinenausläufer fast ein Touristenhotel. In der Schweiz verschüttet eine Lawine ein Autobahnstück. Die Gefahr geht zurück - sie ist aber längst …
Viele Lawinenabgänge in den Alpen

Kommentare