+
In Baku soll im Mai der Eurovision Song Contest stattfinden. Doch Menschenrechtler schlagen Alarm.

Song Contest: Lage in Aserbaidschan bedenklich

Berlin - In sechs Wochen soll der Song Contests in Baku über die Bühne gehen. Doch ist das Eurovisionsfinale in Gefahr? Menschenrechtler prangern erneut die Lage in Aserbaidschan an.

“Leider verschlechtert sich die Situation“, sagte Rassul Dschafarow von der Demokratiekampagne “Sing for Democracy“ am Dienstag in Berlin. Der Menschenrechts-Beauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, äußerte sich ähnlich. Er sei aber nicht für einen Boykott des Musikwettbewerbs am 26. Mai. “Mein Lieblingsszenario wäre, dass wir einen wunderbaren Eurovision Song Contest haben - und keine politischen Häftlinge im Gefängnis nebenan.“

Die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik steht wegen Korruption, mangelnder Pressefreiheit, politischer Häftlinge und Zwangsräumungen in der Kritik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter
Ein Säugling wurde über Stunden gequält, schrie um sein Leben, bis der Vater ihn ermordete. Die Mutter war nebenan und unternahm nichts. Dafür ist sie jetzt verurteilt …
Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter

Kommentare