+
Eine Maschine der Eurowings landete erst mit beinahe 70 Stunden Verspätung in Deutschland.

Passagiere wütend

Eurowings-Maschine kommt mit 68 Stunden Verspätung an

Köln - Dieser Trip wurde für knapp 300 Passagiere einer Eurowings-Maschine zur Nervenprobe: Erst mit 68 Stunden Verspätung erreichten sie ihr Ziel in Köln. Das hatte gleich mehrere Gründe.

Mit rund 68 Stunden Verspätung sind knapp 300 Eurowings-Passagiere am frühen Dienstagmorgen am Flughafen Köln/Bonn angekommen. „Um fünf Uhr ist das Flugzeug aus Kuba gelandet“, bestätigte ein Sprecher der Fluggesellschaft einen entsprechenden Bericht des „Express“. Die Reisenden wollten eigentlich bereits am Samstag wieder in Deutschland sein, doch verschiedene Umstände verhinderten immer wieder den Start von Flug EW 131 in Verdadero.

Sind immer noch auf Kuba (Flug EW131, Start eigentlich 8.1.) - nun sind es über 65 Stunden Verspätung - Flughafen...

Posted by Dierk Wehrmeister on Montag, 11. Januar 2016

Zunächst habe es einen „ungewöhnlichen Geruch“ im Flugzeug gegeben, woraufhin die Maschine untersucht werden musste, erklärte Eurowings. Ein Ersatzflugzeug kam extra aus Madrid, um die Passagiere abzuholen. Doch mit der Ankunft der Maschine war die Wartezeit für die Reisenden nicht zu Ende: Bevor das Flugzeug Richtung Deutschland abheben konnte, musste die Crew die gesetzliche Ruhepause von zwölf Stunden einhalten.

Passagiere berichteten dem Express, dass sie zunächst bis spät in die Nacht am Flughafen in Varadero hätten warten müssen. "Dann wurden wir in Hotels untergebracht, die eine Zumutung waren. Es war sehr unhygienisch. Die mussten wir dann sogar aus eigener Tasche zahlen." Da die Visa abgelaufen waren, hätten sie die Hotels nicht verlassen dürfen. "Und wir haben keinerlei Informationen von Eurowings erhalten, wie es weitergeht."

Ein Vorstandsmitglied von Eurowings entschuldigte sich nach der Ankunft der Maschine in Köln/Bonn nach Unternehmensangaben persönlich bei den Fluggästen für die große Verspätung. „Wir werden die entstandenen Kosten übernehmen“, hatte die Fluggesellschaft bereits am Montag erklärt.

dpa/mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 steht kurz bevor. Im Fastenmonat verzichten Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken. Alle Informationen finden …
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Wer sein Kind in einer Kita unterbringen möchte, muss den Nachweis einer Impfberatung vorlegen. Wer diesen Nachweis nicht hat, dem droht künftig die Meldung beim Amt.
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden

Kommentare