+
Ein Justizbeamter untersucht am Montag einen Zuschauer aus dem Rocker-Milieu im Kieler Landgericht.

Ex-Bandido-Boss muss ins Gefängnis

Kiel - Der frühere Anführer der inzwischen verbotenen Bandidos in Neumünster ist am Montag vom Landgericht Kiel zu vier Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Die 10. Strafkammer sah es als erwiesen an, dass der 49-jährige Rocker eine junge Frau mit massiver Gewalt zur Prostitution gezwungen und einen Rocker der rivalisierenden Hells Angels auf der Autobahn 7 lebensgefährlich verletzt hatte. Der Frau muss der Rocker mindestens 10 000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Der Ex-Bandido-Chef hatte am 19. Verhandlungstag gestanden. Zuvor war ihm in einer Absprache zwischen Gericht, Ankläger, Nebenklägerin und Verteidigung eine maximale Haftstrafe von fünf Jahren und vier Monaten zugesichert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen

Kommentare