+
Mit einer Spionage-App auf dem Handy soll ein 20-Jähriger seine Ex-Freundin überwacht haben - jetzt muss er sich dafür vor Gericht verantworten.

Heimlich Software installiert

Mann (20) spioniert Ex mit App aus - Anklage

Heilbronn - Mit einer Spionage-App auf dem Handy soll ein 20-Jähriger seine Ex-Freundin überwacht haben - jetzt muss er sich dafür vor Gericht verantworten.

Er ist wegen des Abfangens von Daten angeklagt, wie das Amtsgericht Heilbronn mitteilte. Schon im Dezember 2013 soll er die Software heimlich auf dem Handy der damaligen Freundin installiert und sie auch nach dem Ende der Beziehung überwacht haben.

Nach Angaben des Gerichts konnte er über die App ihren Standort feststellen, Bilder auf dem Handy ansehen und Nachrichten mitlesen. Die Frau hat die Überwachung vermutlich nicht bemerkt.

Den Angaben zufolge kamen die Ermittler dem 20-Jährigen auf die Spur, nachdem Fotos der jungen Frau bei Ermittlungen in einem anderen Fall in Bayern aufgetaucht waren und zurückverfolgt wurden. Nach Angaben des zuständigen Richters gab der 20-Jährige die Tat schon vor Verhandlungsbeginn zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare