+
Mónica Spear Mootz bei ihrer Wahl zur Miss Venezuela im Jahr 2004.

Brutaler Raubüberfall

Ex-Miss-Venezuela getötet

Caracas - Die Schönheitskönigin und Schauspielerin Mónica Spear Mootz ist in Venezuela getötet worden - mutmaßlich bei einem Raubüberfall.

Unbekannte hätten auf der Schnellstraße zwischen Puerto Cabello und Valencia das Feuer auf die 29-Jährige eröffnet, berichtete die Zeitung „El Universal“ am Dienstag unter Berufung auf die Polizei. Bei dem Angriff sei auch der Ehemann der früheren Miss Venezuela ums Leben gekommen. Die fünfjährige Tochter des Paars wurde demnach verletzt.

Spear Mootz gewann 2004 den Titel der Miss Venezuela und vertrat ihr Land im Jahr darauf bei der Wahl zur Miss Universe. Später spielte sie in zahlreichen Telenovelas mit und galt als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Venezuelas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare