Diebische Ex-Postbotin bekommt Bewährung

Gießen - Für den Diebstahl tausender Briefe ist eine frühere Postbotin zu einer Bewährungsstrafe von insgesamt zwei Jahren verurteilt worden. Sie war auf der Suche nach Bargeld.

Das Amtsgericht Gießen sprach die 62-Jährige am Dienstag schuldig, Sendungen zwischen September 2002 und August 2007 an sich genommen zu haben, wenn sie darin Bargeld vermutete. So habe sie ihre Medikamentensucht finanzieren wollen.

Ermittler hatten in der Wohnung der Frau rund 29 000 Briefe gefunden, die sortiert in Schränken lagen. Im Urteil kamen aber nur rund 8800 gestohlene Schreiben zum Tragen. Die Frau ist vermindert schuldfähig. Verurteilt wurde sie auch wegen Verletzung des Postgeheimnisses.

dpa 

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl solcher Fälle mehr als verdoppelt.
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Berlin (dpa) - Raser müssen sich bei illegalen Autorennen und anderen lebensgefährlichen Tempofahrten auf deutschen Straßen auf deutlich härtere Strafen einstellen. Ein …
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Nicht passierbare Straßen, überschwemmte Keller, Wasser in einem U-Bahnhof: In Berlin herrscht nach heftigen Schauern zeitweilig Ausnahmezustand. Alles in allem war der …
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren
Offenbach (dpa) - Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen. Insgesamt war der Monat der …
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren

Kommentare