+
Existenzgründer beschreiben im Businessplan ihre Geschäftsidee und wie sie diese umsetzen wollen.

Existenzgründer – Tipps für den Weg in die Selbstständigkeit

Eine innovative Geschäftsidee, finanzielle Mittel, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und viel Mut – das braucht jeder Existenzgründer. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich selbstständig machen, erfahren Sie hier.

Erste Schritte für Existenzgründer

Frei und unabhängig entscheiden können, sein eigener Chef sein – das stellen sich viele Menschen unter selbstständiger Arbeit vor. Diese Vorstellung reizt auch Existenzgründer. Doch der Alltag als Unternehmer ist hart: Rechnen Sie vor allem in der Anfangsphase mit Arbeitszeiten von mehr als 60 Wochenstunden, kaum Urlaub und viel Papierkram.

Eine gute Geschäftsidee steht am Anfang jeder Firmengründung. Die Idee allein reicht jedoch nicht aus, um sich selbstständig zu machen. Überlegen Sie sich genau, wie sie sich umsetzen lässt. Gibt es bereits Firmen mit ähnlichem Angebot in Ihrer Nähe? Schauen Sie sich die Konkurrenz an und recherchieren Sie, ob Ihr Produkt auf dem Markt eine Chance hat. Fragen Sie Ihre Freunde und Bekannte mit eigenen Firmen, wie es ihnen als Existenzgründer erging. So erfahren Sie aus erster Hand, mit welchen Problemen Sie am Anfang rechnen müssen, wenn das Geschäft erst anläuft.

Beratungsangebote für Existenzgründer

Wenn Sie von Ihrer Geschäftsidee und Ihren Fähigkeiten überzeugt sind, holen Sie sich Unterstützung von Experten. Die Agentur für Arbeit berät Existenzgründer vor Ort und vermittelt die richtigen Ansprechpartner in Kammern, Verbänden und Gründerzentren in Ihrer Nähe.

Die Handwerkskammern unterstützen Existenzgründer im handwerklichen Bereich. Für fast alle anderen Branchen ist die Industrie- und Handelskammer zuständig. Bevor Sie ein Gewerbe anmelden, wenden Sie sich an das Gewerbeamt an Ihrem neuen Firmenwohnsitz. Hilfreiche Tipps für Existenzgründer finden Sie auch im Internet.

Businessplan für Existenzgründer

Ein ausgereifter Finanzplan trägt wesentlich zum Erfolg einer Existenzgründung bei. Ein Business- oder Geschäftsplan verschafft Ihnen einen guten Überblick über Ihr Geschäftsmodell und die damit verbundenen Kosten. So überzeugen Sie auch Banken bei der Finanzierung Ihres Vorhabens. Den Businessplan reichen Sie bei der Agentur für Arbeit ein, wenn Sie einen Zuschuss für Existenzgründer beantragen.

Diese Punkte müssen in Ihrem Businessplan stehen:

  • Erläutern Sie Ihre Geschäftsidee. Beschreiben Sie, welche Marktstrategie Sie damit verfolgen und wie Sie die Erfolgschancen einschätzen. Firmenname und -standort gehören ebenso dazu wie die geplante Rechtsform Ihres Unternehmens.
  • Gehen Sie auf das Alleinstellungsmerkmal ein, wenn Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beschreiben. Wie heben Sie sich von der Konkurrenz ab? Schreiben Sie eine Preisliste für Ihre Produkte oder Dienstleistungen.
  • Erstellen Sie Sie einen Zeitplan für Ihre Marketingstrategien: Eröffnung des Geschäfts, Gewinnung der ersten Kunden, Werbemaßnahmen.
  • Wenn Sie schon als Existenzgründer Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen benötigen, begründen Sie dies im Businessplan. Nennen Sie die beruflichen Qualifikationen, die diese mitbringen sollten.
  • Benennen Sie die Chancen und Risiken, die bei Ihrem Geschäftsmodell auf Sie zukommen könnten, und wie Sie darauf reagieren wollen. Damit zeigen Sie, dass Sie überlegt vorgehen und auch bei Schwierigkeiten angemessen handeln.
  • Die Finanzplanung ist ein wesentlicher Teil des Businessplans, den sich Banken gerade bei einem Existenzgründer genau anschauen. Listen Sie die geplanten Investitionen für die nächsten Jahre auf. Führen Sie alle Ausgaben und Einnahmen auf, die voraussichtlich auf Sie zukommen. Legen Sie offen, wie hoch Ihr Eigenkapital ist, wozu sie es einsetzen und wie viel Fremdkapital Sie benötigen.

Vorlagen für Businesspläne erhalten Sie bei den verschiedenen Beratungsstellen für Existenzgründer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland

Kommentare