+
Mit Benzin sollen zwei Jugendliche in einem leerstehenden Haus hantiert haben. Beide kamen am Montag ums Leben.

Tod zweier Jugendlicher

Experten finden Benzin in Wiesbadener Hausruine

Wiesbaden - Reste von Brandbeschleuniger entdeckt haben Gutachter in dem Wiesbadener Haus, in dem zwei Jugendliche ums Leben gekommen sind. Das Gebäude war in Flammen aufgegangen.

Nach dem Tod zweier Jugendlicher bei einem Feuer in einem Wiesbadener Einfamilienhaus haben Gutachter an mehreren Stellen Reste von Brandbeschleuniger entdeckt.

Dabei handele es sich wahrscheinlich um Benzin, teilte die Polizei am Freitag mit. Damit die Experten das abgebrannte Gebäude gefahrenlos betreten konnten, war es zuvor teilweise eingerissen worden.

Mit brennender Flüssigkeit hantiert

Die beiden Jugendlichen im Alter von 15 und 18 Jahren sollen am Montag mit der brennbaren Flüssigkeit in dem leerstehenden Haus hantiert haben. Dann riss die Verpuffung eine ganze Giebelseite weg und das zweistöckige Gebäude ging in Flammen auf. Die Leichen wurden erst am nächsten Morgen unter den Trümmern gefunden.

Die Gutachter gehen davon aus, dass die Jugendlichen zum Zeitpunkt der Verpuffung nicht im Gebäude waren. Sie wurden von herabstürzenden Trümmern getötet.

Ob die beiden jungen Männer vorsätzlich handelten, oder der Brand durch ein Missgeschick entstand, blieb zunächst weiter unklar.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Evakuierung: Dortmund will Ersatzwohnungen für 800 Hochhausbewohner suchen
Nach dem tödlichen Hochhausbrand in London nehmen Fachleute auch deutsche Wohnhäuser unter die Lupe. Nun hält Dortmund einen drastischen Schritt für unumgänglich.
Nach Evakuierung: Dortmund will Ersatzwohnungen für 800 Hochhausbewohner suchen
„Monster-Hurrikan“ zerstört Karibikinsel: Trump fliegt ins Krisengebiet
US-Präsident Trump fährt ins Krisengebiet und spricht von einem „Monster-Hurrikan“. Dieser ist über Puerto Rico hinweggezogen und hat schwere Schäden hinterlassen. Es …
„Monster-Hurrikan“ zerstört Karibikinsel: Trump fliegt ins Krisengebiet
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Schon lange gilt ein riesiger Wohnkomplex in Dortmund als Problemfall. Jetzt zieht die Stadt die Reißleine. 800 Menschen müssen ihre Wohnungen wegen Brandschutzmängeln …
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Tourist fährt in Deutschland im Linksverkehr - Unfall mit Sportwagen
Weil er in Deutschland im Linksverkehr gefahren ist, hat ein Tourist in Baden-Württemberg einen Unfall mit einem Verletzten verursacht.
Tourist fährt in Deutschland im Linksverkehr - Unfall mit Sportwagen

Kommentare