+
Mit Benzin sollen zwei Jugendliche in einem leerstehenden Haus hantiert haben. Beide kamen am Montag ums Leben.

Tod zweier Jugendlicher

Experten finden Benzin in Wiesbadener Hausruine

Wiesbaden - Reste von Brandbeschleuniger entdeckt haben Gutachter in dem Wiesbadener Haus, in dem zwei Jugendliche ums Leben gekommen sind. Das Gebäude war in Flammen aufgegangen.

Nach dem Tod zweier Jugendlicher bei einem Feuer in einem Wiesbadener Einfamilienhaus haben Gutachter an mehreren Stellen Reste von Brandbeschleuniger entdeckt.

Dabei handele es sich wahrscheinlich um Benzin, teilte die Polizei am Freitag mit. Damit die Experten das abgebrannte Gebäude gefahrenlos betreten konnten, war es zuvor teilweise eingerissen worden.

Mit brennender Flüssigkeit hantiert

Die beiden Jugendlichen im Alter von 15 und 18 Jahren sollen am Montag mit der brennbaren Flüssigkeit in dem leerstehenden Haus hantiert haben. Dann riss die Verpuffung eine ganze Giebelseite weg und das zweistöckige Gebäude ging in Flammen auf. Die Leichen wurden erst am nächsten Morgen unter den Trümmern gefunden.

Die Gutachter gehen davon aus, dass die Jugendlichen zum Zeitpunkt der Verpuffung nicht im Gebäude waren. Sie wurden von herabstürzenden Trümmern getötet.

Ob die beiden jungen Männer vorsätzlich handelten, oder der Brand durch ein Missgeschick entstand, blieb zunächst weiter unklar.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
München - Während des US-Wahlkampfes ließ Donald Trump gerne mal den einen oder anderen unfeinen Ausdruck fallen. Das könnte ein Grund für seinen Sieg gewesen sein. …
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Rom - Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien

Kommentare