+
Schockfotos wie diese wollen auch deutsche Politiker

Experten fordern "Schockfotos" auf Zigarettenpackungen

Berlin - Mediziner und Politiker behaupten, es sei wissenschaftlich erwiesen, dass bildgestützte Warnungen insbesondere Jugendliche vom Rauchen abhalten könnten.

Deshalb fordern sie “Schockfotos“ mit Raucherlungen oder angefaulten Zähnen auf Zigarettenpackungen. “Die Politik muss endlich handeln“, sagte die Heidelberger Krebsforscherin Martina Pötschke-Langer dem “Tagesspiegel am Sonntag“.

Rauchverbote in den Bundesländern

Rauchverbote in den Bundesländern

Die Drogenexpertin der SPD-Fraktion, Angelika Graf, unterstützte die Forderung. Für die Einführung solcher Fotos in Deutschland gebe es bislang keine Pläne, hieß es im Büro der Bundesdrogenbeauftragten Mechthild Dyckmans. Man warte auf Richtlinien aus Brüssel.

Nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums gibt es “Schockfotos“ bereits auf Zigarettenpackungen etwa in Belgien, Großbritannien und Frankreich.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm, Schauer und Schneeregen im Anmarsch auf Deutschland
Nach Winterchaos und Tauwetter dürfen sich viele Regionen über milderes Wetter freuen - bevor es wieder ungemütlich werden soll. Die Gefahr von Hochwasser scheint …
Sturm, Schauer und Schneeregen im Anmarsch auf Deutschland
Feuerwehr führt Buschfeuer in Bel Air auf Obdachlose zurück
Los Angeles (dpa) - Ein Buschfeuer in Kalifornien, das vorige Woche sechs Häuser in dem Promi-Viertel Bel Air zerstörte, soll durch Obdachlose ausgelöst worden sein.
Feuerwehr führt Buschfeuer in Bel Air auf Obdachlose zurück
Illegales Kochfeuer als Auslöser der Buschfeuer in Kalifornien?
Ein Buschfeuer in Kalifornien, das vorige Woche sechs Häuser in dem Promi-Viertel Bel Air zerstörte, soll durch Obdachlose ausgelöst worden sein.
Illegales Kochfeuer als Auslöser der Buschfeuer in Kalifornien?
Nach Explosion: Gasversorgung läuft wieder an
Die Explosion in einer österreichischen Gasverteilstation hat in mehreren Ländern Sorge um die Gasversorgung ausgelöst. Doch die Betreiber beruhigen: Noch in der Nacht …
Nach Explosion: Gasversorgung läuft wieder an

Kommentare