Ein Angler sitzt bei Sonnenaufgang in seinem Boot auf dem Bodensee bei Bodman. Foto: Patrick Seeger/dpa
+
Ein Angler sitzt bei Sonnenaufgang in seinem Boot auf dem Bodensee bei Bodman. Foto: Patrick Seeger/dpa

Folgen des Klimawandels

Experten sehen Seeforellen im Bodensee gefährdet

Konstanz/St. Gallen (dpa) - Ein wegen des Klimawandels stärker schwankender Wasserstand des Bodensees kann nach Überzeugung von Experten zur Gefahr für die Seeforellen dort werden.

Längere Trockenperioden mit niedrigem Pegelstand wie im vergangenen Jahr erschwerten den Fischen, die mehr als einen Meter lang werden können, das Erreichen ihrer Laichplätze, teilte die Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) mit. Beim Kraftwerk Reichenau am Alpenrhein seien 2018 statt der üblichen 800 nur rund 400 Seeforellen beim Aufstieg nach Graubünden in der Schweiz gezählt worden. Die Kommission forderte, künstliche Hindernisse in den Zuflüssen des Bodensees so zu sanieren, dass die Fische diese passieren können.

Der Bestand der bis zu 15 Kilogramm schweren Seeforellen im Bodensee war Anfang der 1980er Jahre wegen der schlechten Wasserqualität stark bedroht. Heute verfügt der Bodensee über eine gute Wasserqualität, die Bestände haben sich mit gezielter Aufzucht und der Einrichtung von Schongebieten in den vergangenen Jahrzehnten erholt.

Mitteilung der IGKB

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sommerurlaub 2020: Deutsche sind zurück auf Mallorca
Viele Länder öffnen ihre Grenzen für den Sommerurlaub 2020. Auf der Ferieninsel Mallorca sind jetzt die ersten deutschen Touristen gelandet.
Sommerurlaub 2020: Deutsche sind zurück auf Mallorca
Coronavirus: Gibt es doch keine grundsätzliche Immunität?
Immunität gegen das Coronavirus: Forscher waren sich bisher weitgehend einig, dass Personen, die bereits mit dem Coronavirus infiziert waren, für längere Zeit immun …
Coronavirus: Gibt es doch keine grundsätzliche Immunität?
Steht Deutschland ein gewaltiger Vulkanausbruch bevor? Forscher-Prognose beunruhigt: „Es braut sich etwas zusammen“
Unter der Eifel scheint es zu brodeln. US-Forscher haben in ihrer Studie eine außergewöhnliche Kombination aus Dehnung und Hebung des Untergrunds festgestellt.
Steht Deutschland ein gewaltiger Vulkanausbruch bevor? Forscher-Prognose beunruhigt: „Es braut sich etwas zusammen“
Mitten in Corona-Pandemie: Fälle von tödlicher Krankheit häufen sich in China - Behörden sind alarmiert
China hat neben der Corona-Pandemie offenbar mit einer weiteren Krankheit zu kämpfen. Zuletzt häufen sich in dem Land Fälle von Pest.
Mitten in Corona-Pandemie: Fälle von tödlicher Krankheit häufen sich in China - Behörden sind alarmiert

Kommentare