+
Laut Polizei gibt es keinerlei Hinweise auf einen Anschlag. Foto: Sebastian Engel

Explosion auf Berliner Weihnachtsmarkt

Ein lauter Knall auf einem Weihnachtsmarkt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg. Beim Wechsel einer Gasflasche kommt es zu einem Unfall.

Berlin (dpa) - Bei einer Explosion auf einem Berliner Weihnachtsmarkt sind drei Menschen leicht verletzt worden. Es sei beim Wechsel einer Gasflasche an einem Glühwein- und Essensstand im Stadtteil Prenzlauer Berg eine Stichflamme entstanden.

Laut Polizei gibt es keinerlei Hinweise auf eine andere Ursache, etwa einen Anschlag. Die Berliner Feuerwehr sprach von drei Leichtverletzen, darunter sei der Stand-Betreiber. Der Berliner "Tagesspiegel" und die "B.Z." berichteten von Panik auf dem Gelände.

Es habe einen "relativ lauten Knall" gegeben, die Leute hätten sich erschreckt, sagte Hofmann weiter. Man habe daraufhin den Markt geräumt. In einer Durchsage hieß es kurz nach dem Vorfall: "Bitte verlassen Sie den Lucia-Weihnachtsmarkt [...] Es gab einen Unfall, wir hoffen, dass es keine Verletzten gab."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare