Mehrere Tote in China

Explosion durch illegale Spielzeugpatronen

Guangzhou - Bei einer gewaltigen Explosion sind in China mehrere Menschen ums Leben gekommen. Schuld waren wohl Zündplättchen für Spielzeugpistolen. Der Besitzer der illegalen Waffen wurde festgenommen.

Zündplättchen für Spielzeugpistolen sollen im Süden Chinas eine Explosion mit mindestens sieben Toten und 36 Verletzten verursacht haben. Die Wucht der Detonation habe in der Stadt Guangzhou ein großes Lagerhaus verwüstet, berichteten staatliche Medien am Mittwoch.

Die Explosion habe sich am Dienstag beim Entladen eines Lastwagens ereignet, hieß es weiter. Der Besitzer der Waren, ein Jordanier, und zwei weitere Menschen seien festgenommen worden. Die Herstellung und der Vertrieb der Spielzeugpistolen und der dazugehörigen Patronen sei in China illegal, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Ob die Ware in China produziert worden war und wie die Zündplättchen die Explosion ausgelöst haben sollen, blieb unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
In Niedersachsen ist ein Linienbus während der Fahrt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Die Passagiere und der Busfahrer konnten sich aus dem brennenden Bus retten.
Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei

Kommentare