+
Vier Leichen wurden nach einer Verpuffung in diesem Wohnhaus in Karlsruhe gefunden.

Polizei vermutet Familientragödie

Explosion in Karlsruhe: Leichen sollen obduziert werden

Karlsruhe - Rechtsmediziner aus Heidelberg sollen heute die vier Leichen untersuchen, die nach einer Explosion in einer Karlsruher Wohnung gefunden worden waren.

Die Polizei vermutet eine Familientragödie. Ob die zwei Erwachsenen und zwei Kinder durch Gewalt starben oder durch die Detonation, ist bisher ungeklärt.

Zur Identität äußerten sich die Beamten noch nicht. Wann die Obduktionsergebnisse veröffentlicht werden, ist unbekannt. Auch über die Hintergründe des vermuteten Familiendramas gibt es bisher keine Informationen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr". Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen zwiespältigen Beigeschmack. Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen ist der Ort wegen …
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit

Kommentare