Explosion in Istanbul: Polizisten verletzt 

Ankara - Bei einer Explosion in der Nähe des Büros der türkischen Regierungspartei in Istanbul sind mehrere Menschen verletzt worden.

Das Staatsfernsehen berichtete, die auf einem Motorrad befestigte Bombe sei am Donnerstag in der Nähe der Büros der türkischen Regierungspartei in Istanbul hochgegangen. Fünf Polizisten seien verletzt worden. Ein Fahrzeug und ein Polizeibus wurden bei der Detonation nahe des Büros der Regierungspartei AKP von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan beschädigt, wo bei einem Bombenanschlag im vergangenen Jahr ein Polizist ums Leben gekommen war.

Der Polizeichef von Istanbul, der größten Stadt der Türkei, hatte gesagt, zehn Menschen seien bei einem Bombenanschlag am Donnerstag verletzt worden. Der Sprengsatz sei ferngezündet worden.

Türkische Fernsehsender zeigten, wie etliche Krankenwagen zum Tatort in der Nähe der AKP-Büros im Stadtviertel Sütlüce fuhren. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Kurdische Rebellen, die für die Autonomie des Südostens des Landes kämpfen, haben in der Vergangenheit wiederholt Bombenanschläge verübt und dabei Sprengsätze auf Fahrrädern befestigt. In Istanbul sind jedoch auch linksgerichtete und islamistische Extremisten aktiv.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hai-Alarm auf Mallorca
Palma (dpa) - Hai-Alarm auf Deutschlands Urlaubsinsel Nummer eins: Ein Blauhai vor Mallorca hat am Wochenende Angst und Schrecken unter Badegästen verbreitet. Er tauchte …
Hai-Alarm auf Mallorca
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Um ein Warndreieck aufzustellen und damit ihr Auto zu sichern, stieg eine Frau auf der A14 aus ihrem Auto. Dabei wurde sie von einem heranfahrenden Lastwagen erfasst.
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt

Kommentare