+
Durch eine explosionsartige Verpuffung wurde die Fensterfront der Wohnung weggerissen.

Ermittlungen laufen

Explosion in Karlsruhe: Frau und Kinder schon vorher tot

Karlsruhe - Der Explosion einer Karlsruher Wohnung mit vier Toten ging nach Erkenntnissen der Ermittler eine Familientragödie voraus.

Die 50 Jahre alte Frau und ihre elfjährigen Zwillinge, die bei Löscharbeiten tot gefunden worden waren, seien wahrscheinlich bereits vor der Verpuffung am Freitag tot gewesen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag in Karlsruhe mit. Der Junge, das Mädchen und die Mutter hätten schwere Verletzungen gehabt. Das habe die Obduktion in der Universitätsklinik Heidelberg ergeben.

Um die Todesursache des vierten Toten, einem 49 Jahre alten Mann, festzustellen, seien weitere toxikologische Untersuchungen nötig. Die Ermittler gehen davon aus, dass der von seiner Familie getrennt lebende Mann erst seine Frau und Kinder und dann sich selbst getötet hatte. Sein Auto stand in der Nähe der Wohnung. Die Verpuffung und der Brand wurden durch Gas ausgelöst, das aus einer geöffneten Campinggasflasche ausgeströmt war.

Polizei und Staatsanwaltschaft wiesen darauf hin, dass eine abschließende Bewertung erst möglich sei, wenn alle Ermittlungsergebnisse vorliegen, das berichtet das Nachrichtenportal heidelberg24.de. Feuerwehrleute hatten die Leichen gefunden, nachdem die explosionsartige Verpuffung die Fensterfront der Wohnung weggerissen und einen Brand ausgelöst hatte.

mt/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schicksal von Tramperin trotz Festnahme ungewiss
Seit Tagen wird nach einer vermissten Tramperin aus Leipzig gesucht. Inzwischen geht die Polizei von einem Verbrechen aus. Aber wo ist das 28 Jahre alte Opfer?
Schicksal von Tramperin trotz Festnahme ungewiss
Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Familie gibt die Hoffnung nicht auf
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Familie gibt die Hoffnung nicht auf
Sechs Wochen dicht! Mega-Sperrung des Frankfurter S-Bahn-Tunnels steht an - doch es gibt einen Lichtblick
Sperrung S-Bahn-Tunnel in Frankfurt: Alle Infos zu RMV-Arbeiten vom vom 23. Juni bis 5. August bei extratipp.com. 
Sechs Wochen dicht! Mega-Sperrung des Frankfurter S-Bahn-Tunnels steht an - doch es gibt einen Lichtblick
Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken
Berlin (dpa) - Die Zahl der Drogentoten in Deutschland könnte aus Sicht der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) mit Hilfe eines Notfallmedikaments gesenkt …
Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.