+
Ein größeres Wohnhaus ist im Erzgebirgskreis explodiert.

Ursache ist noch unklar

Wohnhaus explodiert: Unfall oder Brandstiftung?

Ehrenfriedersdorf - Familiendrama oder Unfall? In der erzgebirgischen Kleinstadt Ehrenfriedersdorf hat eine Explosion ein Einfamilienhaus in Schutt und Asche gelegt.

Ein Einfamilienhaus im Erzgebirge ist am Montagmorgen explodiert. Die Ursache blieb zunächst unbekannt, das Gebäude in Ehrenfriedersdorf brannte nahezu vollständig nieder. Die Bewohner - ein Ehepaar - waren zum Zeitpunkt der Explosion nicht im Haus. Die 62 Jahre alte Frau meldete sich am Morgen bei der Polizei. Der zunächst vermisste 59 Jahre alte Ehemann, nach dem gefahndet worden war, wurde am Vormittag in der Nähe in seinem Auto entdeckt. Er soll verletzt sein und kam ins Krankenhaus.

Bilder: Wohnhaus in Ehrenfriedersdorf explodiert

Bilder: Wohnhaus in Ehrenfriedersdorf explodiert

Die Polizei ermittelt in mehrere Richtungen: „Weder Fahrlässigkeit oder ein technischer Defekt noch eine Beziehungstat sind derzeit auszuschließen“, hieß es. Hinweise auf weitere Verletzte oder Tote gab es bis zum Nachmittag nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare