+
Die Polizei nahm den Mieter der Lübecker Werkstatt vorläufig fest (Archiv).  

Ausgekipptes Benzin in Werkstatt 

Explosionsgefahr in Lübeck - Straße zeitweise gesperrt

Lübeck - Die Lübecker Innenstadt ist am Dienstag möglicherweise knapp einer gefährlichen Gasexplosion entgangen. Dabei seien Propangasflaschen, ausgekipptes Benzin sowie eine brennende Kerze entdeckt worden. 

In einer Werkstatt seien am Mittag vier geöffnete Propangasflaschen, in dem Obergeschoss ausgekipptes Benzin und eine brennende Kerze entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Vermieter habe das bei einer Begehung entdeckt, die Kerze gelöscht und die Polizei alarmiert. Am Nachmittag hätten der alarmierte Kampfmittelräumdienst und die Feuerwehr Entwarnung gegeben.

Wegen Explosionsgefahr war die Gneisenaustraße im Stadtteil Marli vorübergehend gesperrt worden. Der Mieter der Werkstatt sei vorläufig festgenommen worden, sagte der Polizeisprecher. Der 56-jährige Lübecker habe die Werkstatt spätestens zum Jahreswechsel räumen sollen, sich aber offenkundig geweigert. Der Mann wurde von der Kripo vernommen. 20 in Sicherheit gebrachte Anwohner konnten am Nachmittag wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Über das Geschehen hatten zuvor die NDR 1 Welle Nord und die „Lübecker Nachrichten“ berichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Geschlechterrollen - und klischees gibt es überall auf der Welt. Prägt das auch schon sehr junge Menschen? Forscher haben Kindern an der Schwelle zur Pubertät zugehört.
"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Sprachen verändern sich ständig. Forscher halten den Wandel für nicht zu stoppen. Ausgewählte Sprachformen sind nun für einen neuen Bericht zur Lage des Deutschen …
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf
Buddy heißt der Papagei einer in London lebenden Familie. Dass Buddy ganz schön clever ist, bewies ein Paket, das der Familie geliefert wurde.
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf

Kommentare