+
Feuerwehrmänner untersuchen in Düsseldorf den entgleisten Gas-Waggon

Zugverkehr eingestellt

Explosiver Gas-Waggon entgleist in Düsseldorf

Düsseldorf - Ein Eisenbahnwaggon mit 50 Tonnen brennbarem Gas entgleist - zwischen Düsseldorf und Duisburg geht nichts mehr. Niemand kommt zu Schaden, doch die Umgebung wird gesperrt.

Ein mit brennbarem Gas beladener Eisenbahnwagen ist im Norden Düsseldorfs entgleist und umgestürzt. Von dem Inhalt des Kesselwaggons - 50 Tonnen Propylen - trat nach Angaben der Feuerwehr nichts aus, es kam auch niemand zu Schaden. Aus Sicherheitsgründen wurden die neben der Unfallstelle verlaufenden Fernbahngleise jedoch gesperrt. Auf einer der wichtigsten Verbindungen zwischen Rheinland und Ruhrgebiet ging bis in den Abend hinein nichts mehr.

Die Feuerwehr beriet sich mit Experten eines Chemiebetriebs und der Bahn. Bis zum Abend war noch nicht entschieden, wie und wann der umgestürzte Waggon wieder aufs Gleis gehoben wird und ob zuvor das Gas umgepumpt werden muss. Wenn Propylen austritt, sinkt es zu Boden. An der Luft entsteht dann nach Darstellung der Feuerwehr eine hohe Brand- und Explosionsgefahr.

Warum insgesamt drei Kesselwagen des Güterzuges entgleisten, blieb zunächst ungeklärt. Die Deutsche Bahn, die darauf hinwies, dass die entgleisten Waggons nicht zu einem ihrer Züge gehören, leitete den Fernverkehr um. Im Nahverkehr konnten S-Bahn-Verbindungen nicht bis zum Ziel fahren, eine Linie wurde völlig eingestellt. Die Dauer der Streckensperrung ließ sich zunächst nicht absehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittler beschlagnahmen 77 Immobilien eines Clans in Berlin
In Berlin ist den Ermittlern ein Schlag gegen einen arabischen Clan gelungen. Die Großfamilie soll mit spektakulären Einbrüchen aufgefallen sein. Nun hat die Polizei …
Ermittler beschlagnahmen 77 Immobilien eines Clans in Berlin
Rundfunkbeitrag in 2.-Wohnung: Länder für Einzelfallprüfung
Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro pro Wohnung und Monat grundsätzlich für verfassungsgemäß erklärt. Menschen mit …
Rundfunkbeitrag in 2.-Wohnung: Länder für Einzelfallprüfung
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
Ein scheinbar tödlicher Autounfall in Friedberg (Wetterau) hat eine neue Wendung: Die Ermittler haben ein bisher verborgenes Detail entdeckt. 
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
15-Jährige isst Keks - eineinhalb Stunden später ist sie tot
Eine 15-Jährige greift bei ihrer Freundin in die Cookie-Packung, isst einen Keks und stirbt. Ihre Mutter erhebt schwere Vorwürfe gegen den Hersteller: Die …
15-Jährige isst Keks - eineinhalb Stunden später ist sie tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.