+
Am Mount Cook in Neuseeland ist ein Extrem-Skifahrer aus Schweden tödlich verunglückt.

600 Meter in die Tiefe gefallen

Extrem-Skifahrer stirbt bei Sturz in Neuseeland

Wellington - Ein Extrem-Skifahrer ist bei einem Sturz am Mount Cook in Neuseeland ums Leben gekommen. Der 32-Jährige war am Sonntag an einer Steilwand des Berges auf der Südinsel des Landes 600 Meter in die Tiefe gestürzt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stammt der Sportler aus Schweden. Er habe sich zum Zeitpunkt des Unfalls mit einem Begleiter knapp unterhalb des Gipfels des 3754 Meter hohen Berges befunden, zitierte die Zeitung „New Zealand Herald“ einen Polizisten. „In der einen Minute war sein Partner noch hinter ihm, in der nächsten Minute blickt er sich um, und er war verschwunden.“ Die beiden Männer aus Schweden waren vor wenigen Tagen als erste den Osthang des Mount Cook in einer Tour hinabgefahren. In den vergangenen drei Monaten sind bei Unglücken in den Bergen des Landes dem Zeitungsbericht zufolge sieben Menschen gestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Dulwich - Als Henry Fraser 25 Jahre alt wurde, freute er sich natürlich über all die lieben Grüße auf seiner Facebook-Seite. Das persönliche Highlight seines Geburtstags …
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Köln - In Köln herrscht Karnevals-Ausnahmezustand - mit allen positiven wie negativen Folgen. Die Schilder eines Burgerladens sorgen nun für Diskussionen.
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Zwei Jungen fahren mit selbstgebautem Wagen durch Kierspe
Kierspe (dpa) - Einen selbstgebauten Wagen mit fünf PS starkem Rasenmähermotor haben zwei Jugendliche durch das sauerländische Kierspe gesteuert. Eine Streife beendete …
Zwei Jungen fahren mit selbstgebautem Wagen durch Kierspe

Kommentare