+
Hier steigt der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner in die Kapsel, in welcher er von einem Helium-Ballon in 29 Kilometer Höhe gezogen wird.

Spitzengeschwindigkeit von 860 km/h

Sprung aus 29 Kilometer Höhe

Roswell/USA - Der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner hat sich aus 29 Kilometer Höhe in die Tiefe gestürzt. Doch das war erst der Test für seinen geplanten Rekordsprung.

Bei seinem Sprung aus 29 Kilometer Höhe erreicht der Extremsportler eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 860 Kilometer pro Stunde, wie ein offizieller Beobachter am Boden, Brian Utley, erklärte. Der Sprung war ein Test für einen geplanten Rekordsprung auf 38 Kilometer Höhe im kommenden Monat.

„Das war immer ein Traum von mir“, erklärte Baumgartner, der mit dem Sprung eine persönliche Bestmarke aufstellte, nach der Landung am Mittwoch. Der 43-Jährige ließ sich zunächst in einer Kapsel an einem riesigen Helium-Ballon von Roswell aus in die Höhe ziehen. Nach dem Absprung in einem Spezialanzug befand er sich etwa drei Minuten und 48 Sekunden im freien Fall, bevor er seine Fallschirme öffnete.

Bei seinem Rekordsprung Ende August oder Anfang September will Baumgartner die Schallmauer durchbrechen. Der Extremsportler sprang bereits mehr als 2.500 Mal aus Flugzeugen und Hubschraubern, von Wolkenkratzern und Sehenswürdigkeiten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
München (dpa) - Bayern ist das Stauland Nummer eins. Ein Viertel aller Staus (25 Prozent) bundesweit mit mehr als zehn Kilometern Länge braute sich in diesem Sommer im …
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus
Hurrikan "Maria" hält auf Turks- und Caicosinseln zu
San Juan (dpa) - Hurrikan "Maria" hat auf seinem Weg durch die Karibik erneut an Kraft gewonnen. Der Tropensturm erreichte vor den Turks- und Caicosinseln …
Hurrikan "Maria" hält auf Turks- und Caicosinseln zu
Brandschutz-Experte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutz-Experte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund

Kommentare