Seit dem 18. Juli verschwunden

Deutscher Extremsportler in Grönland vermisst

Verden - Ein Extremsportler aus Niedersachsen wird in Grönland vermisst. Der 47-Jährige war nach Angaben der Polizei alleine zu einer Trekking-Tour aufgebrochen.

Der Mann sei am 15. Juli gestartet und gelte seit dem 18. Juli als vermisst. Er habe eine 280 Kilometer lange Strecke per Leichtkanu und zu Fuß bewältigen wollen, berichtete der „Weser Kurier“. Der 47-Jährige sei Triathlet und Marathonläufer. Er habe ähnliche Reisen bereits öfter unternommen. „Wir haben Kontakt mit den Behörden in Grönland“, sagte Polizeisprecher Helge Cassens am Mittwoch.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekel masturbiert vor 19-Jähriger im Regionalexpress - Polizei veröffentlicht dieses Foto
Einfach widerlich! Ein Mann hat am Dienstagnachmittag in einem Regionalexpress von Euskirchen nach Köln vor einer jungen Frau masturbiert. Mit diesem Foto fahndet die …
Ekel masturbiert vor 19-Jähriger im Regionalexpress - Polizei veröffentlicht dieses Foto
Darum ist dieses Dashcam-Video der Polizei etwas fürs Herz
Wenn die Polizei Dashcam-Videos veröffentlicht, sind meistens wilde Verfolgungsjagden oder dramatische Szenen zu sehen. Dass es auch ganz andere Aufnahmen gibt, zeigt …
Darum ist dieses Dashcam-Video der Polizei etwas fürs Herz
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Eine Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Das sagt sie selbst dazu.
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus

Kommentare