Facebook-Foto wird ihm zum Verhängnis

Mann trägt schwangere Frau - Kündigung

Krefeld - Er war wegen eines Bandscheibenvorfalls krankgeschrieben, hob aber seine schwangere Frau hoch - und veröffentlichte Fotos davon auf Facebook. Die Folge: Er verlor seinen Job.

Er war wegen eines Bandscheibenvorfalls krankgeschrieben, hob aber seine schwangere Frau hoch - und veröffentlichte Fotos davon auf Facebook: Das hat einen Lageristen aus Viersen in Nordrhein-Westfalen jetzt seinen Job gekostet. Der 21-Jährige einigte sich mit seinem bisherigen Arbeitgeber auf einen Vergleich, wie am Donnerstag bekannt wurde. Demnach bleibt es bei einer Kündigung. Die fristlose Entlassung wurde aber in eine "normale" Aufhebung des Arbeitsverhältnisses umgewandelt. Außerdem erhält der 21-Jährige - inzwischen Vater eines Kindes - eine Abfindung. Ein ursprünglich für diesen Freitag geplanter Verhandlungstermin am Arbeitsgericht Krefeld fällt nach der Einigung aus. Der Lagerist hatte dort seine Kündigung verhindern wollen.

dpa

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare