Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Sean Parker und seine frisch Angetraute, Alexandra Lenas.

Sean Parkers Feier war illegal

Facebook-Mogul: Millionenstrafe für Hochzeit

San Francisco - Zehn Millionen Dollar hat Internet-Milliardär Sean Parker sich seine Hochzeit kosten lassen. An alles hat er gedacht - nur nicht an die notwendige spezielle Erlaubnis.

Der Mitbegründer von Napster und frühere Facebook-Präsident zahlt eine Strafe von 2,5 Millionen Dollar dafür, dass er die Hochzeit mit Singer-Songwriterin Alexandra Lenas vom vergangenen Samstag ohne Genehmigung in einem Naturschutzgebiet an der kalifornischen Küste feierte, teilte die Kalifornische Küstenkommission am Montag mit.

Der 33-jährige Parker feierte die Hochzeit in einer filmreifen Kulisse, die vom Designer der „Herr der Ringe“-Filme entworfen wurde. Dazu gehörten ein kleines Landhaus, falsche Ruinen, Wasserfälle, Treppen und eine riesige Tanzfläche nahe geschützter Redwood-Bäume und einem Fluss mit bedrohten Regenbogenforellen. Inspektoren der Behörde hätten die Bauten schon vor der Hochzeit entdeckt, aber nicht gegen das Fest interveniert, hieß es weiter. Nun werde überwacht, dass der Abbau der Kulissen ohne Umweltschäden vonstatten gehe.

Die 2,5 Millionen Dollar (1,9 Millionen Dollar sollten Küstenschutzprojekten zugute kommen. Parker ließ wissen, er sei erfreut, Umweltschutzprojekte zu unterstützen. Die Vereinbarung sieht ferner vor, dass Parker entweder ein Video zur Förderung des Küstenschutzes oder eine App produziert, die auf öffentlich zugängliche Küstenabschnitte hinweist.

Parkers Leben war in dem Film „The Social Network“ porträtiert worden. Dargestellt wurde er in dem Film von 2010 von Justin Timberlake.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie sind diese Seen entstanden? 
Im Salzburger Land haben sich zwei neue Seen in die Landschaft eingegraben. Doch wie kam es dazu?
Wie sind diese Seen entstanden? 
Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik
Im Mai 2017 wurden 24 Endoskopiegeräte aus der Mainzer Universitätsklinik entwendet. Ein Diebstahl auf Bestellung? 
Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik
Überschwemmungskatastrophe: Zahl der Opfer auf 400 gestiegen
Im westafrikanischen Sierra Leone ist es zu einer schweren Überschwemmungskatastrophe gekommen. Nun ist die Zahl der Opfer auf 400 gestiegen.
Überschwemmungskatastrophe: Zahl der Opfer auf 400 gestiegen
„Yoko Mono Bar“ muss nach 17 Jahren ihren Namen ändern
Nach 17 Jahren muss eine Hamburger Bar ihren Namen ändern. Der Grund: die Nähe zum Namen der John-Lennon-Witwe. 
„Yoko Mono Bar“ muss nach 17 Jahren ihren Namen ändern

Kommentare