+
Sean Parker und seine frisch Angetraute, Alexandra Lenas.

Sean Parkers Feier war illegal

Facebook-Mogul: Millionenstrafe für Hochzeit

San Francisco - Zehn Millionen Dollar hat Internet-Milliardär Sean Parker sich seine Hochzeit kosten lassen. An alles hat er gedacht - nur nicht an die notwendige spezielle Erlaubnis.

Der Mitbegründer von Napster und frühere Facebook-Präsident zahlt eine Strafe von 2,5 Millionen Dollar dafür, dass er die Hochzeit mit Singer-Songwriterin Alexandra Lenas vom vergangenen Samstag ohne Genehmigung in einem Naturschutzgebiet an der kalifornischen Küste feierte, teilte die Kalifornische Küstenkommission am Montag mit.

Der 33-jährige Parker feierte die Hochzeit in einer filmreifen Kulisse, die vom Designer der „Herr der Ringe“-Filme entworfen wurde. Dazu gehörten ein kleines Landhaus, falsche Ruinen, Wasserfälle, Treppen und eine riesige Tanzfläche nahe geschützter Redwood-Bäume und einem Fluss mit bedrohten Regenbogenforellen. Inspektoren der Behörde hätten die Bauten schon vor der Hochzeit entdeckt, aber nicht gegen das Fest interveniert, hieß es weiter. Nun werde überwacht, dass der Abbau der Kulissen ohne Umweltschäden vonstatten gehe.

Die 2,5 Millionen Dollar (1,9 Millionen Dollar sollten Küstenschutzprojekten zugute kommen. Parker ließ wissen, er sei erfreut, Umweltschutzprojekte zu unterstützen. Die Vereinbarung sieht ferner vor, dass Parker entweder ein Video zur Förderung des Küstenschutzes oder eine App produziert, die auf öffentlich zugängliche Küstenabschnitte hinweist.

Parkers Leben war in dem Film „The Social Network“ porträtiert worden. Dargestellt wurde er in dem Film von 2010 von Justin Timberlake.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter?
Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Münster (dpa) - Das umstrittene Internetportal " www.fahrerbewertung.de" verstößt nach aktueller Rechtsprechung gegen den Datenschutz und ist in der aktuellen …
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf …
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein

Kommentare